Isabel Flynn

Geboren 1969 in Karlsruhe, lebt in Männedorf. (2011)

Werke (Auswahl)

Die Fluchtversuche der Schwestern (unveröffentlicht).

2011

Die Fluchtversuche der Schwestern (unveröffentlicht)

Unter dem Titel «Die Fluchtversuche der Schwestern» vereint Isabel Flynn mehrere Erzählungen, die um das Thema Schwester kreisen. Subtil und in einer präzisen Sprache schildert sie mit Hilfe verschiedener Schwester-Paarungen die Varianten des Schwestern-Seins, des Miteinander und des Ohneeinander.
Isabel Flynn schreibt Kurzgeschichten und Erzählungen, von denen mehrere in Anthologien veröffentlicht wurden. Sie gewann zweimal den Schreibwettbewerb «Text des Monats» des Literaturhauses Zürich.

Aus: Isabel Flynn. Die Fluchtversuche der Schwestern (unveröffentlicht).

Die Flocken draussen wurden schwerer und verschwiegener, sie legten sich auf die stumme Landschaft um das Gehöft, selbst das Muhen der Kühe schien in die Ferne zu rücken. Aber noch stiessen die Fussabdrücke, welche Seamus´ Arbeitsstiefel kreuz und quer im Hof hinterlassen hatten, Spuren in die zartweisse Schneefläche und woben einen Stoff, der an das Brautkleid erinnerte, in dem Rosie jetzt auf dem Sofa lag. «Wenn alles vorbei ist, werde ich wieder aufstehen», verhiess Rosies Lächeln. Dann konnte das Leben weitergehen, wie es schon immer gewesen war. Nur Rosie und Mary in inniger Übereinkunft.

Lesung: Isabel Flynn, Barbara Schibli, 05.06.2011, SLT

So, 05.06.11, 10:00

Lesung
Landhaus, Säulenhalle
Moderation: Sabina Altermatt