Franz Hohler

Franz Hohler, geboren 1943 in Biel und heute wohnhaft in Zürich, ist Schriftsteller und Kabarettist. Für seine Gedichte, Erzählungen und Theaterstücke wurde er mit zahl-reichen Auszeichnungen geehrt, zuletzt mit dem Alice-Salomon-Preis und dem Johann-Peter-Hebel-Preis.
(2018)

franzhohler.ch

Werke (Auswahl)

Das Päckchen.
Luchterhand Literaturverlag, 2017

Ein Feuer im Garten.
Luchterhand Literaturverlag, 2015

Der Autostopper.
Luchterhand Literaturverlag, 2014

Der Geisterfahrer.
Luchterhand Literaturverlag, 2013

Gleis 4.
Luchterhand Literaturverlag, 2013

Spaziergänge.
Luchterhand Literaturverlag, 2012

Es war einmal ein Igel.
Hanser Verlag, 2011

Jonas und der Hund.
SJW Schweizerisches Jugendschriftenwerk, 2011

Der Stein.
Luchterhand Literaturverlag, 2011

2018

Das Päckchen

Luchterhand Literaturverlag, 2017

Ein Zürcher Bibliothekar wird in die geheimnisvolle Geschichte des «Abrogans», des ältesten deutschsprachigen Buches, verstrickt. Franz Hohler führt uns in «Das Päckchen» zurück ins 8. Jahrhundert. Krimi, historischer Roman und subtile Gesellschaftsstudie verbinden sich darin zu einem fesselnden, von feiner Ironie durchzogenen Roman.

Aus: Franz Hohler. Das Päckchen. Luchterhand Literaturverlag, 2017

Warum er den Hörer abgenommen hatte, konnte er sich später nicht mehr erklären.
Er stand in der grossen Unterführung des Berner Hauptbahnhofs und wollte von einem der wenigen öffentlichen Telefonapparate, die es noch gab, seine Frau anrufen, um ihr zu sagen, dass er mit einem späteren Zug komme, hatte auch schon seine Karte eingesteckt, als der Apparat neben ihm klingelte.


Lesung: Franz Hohler und Gabrielle Alioth, 13.05.2018, SLT

Do, 10.05.18, 18:00

Eröffnung
40. Solothurner Literaturtage
Landhaus, Landhaussaal
de/fr/it/rm

Fr, 11.05.18, 13:00

SRF Live Sendung
Tagesgespräch
Cantina del Vino

Sa, 12.05.18, 15:30

Kurzlesung
Aussenbühne Landhausquai

So, 13.05.18, 10:00

Lesung
Landhaus, Landhaussaal
Moderation: Gabrielle Alioth
2016

Ein Feuer im Garten

Luchterhand Literaturverlag, 2015

In «Ein Feuer im Garten» versammelt Franz Hohler 52 Kurz- und Kürzesttexte, die von einem Satz bis zu mehreren Seiten reichen. Darin erzählt Hohler von Reisen, fremden Orten und Wanderungen, von Erinnertem, vor der eigenen Tür Gefundenem, von Entgleisungen und dem Himmelrand, von Abschied und Aufbruch. Hohler entzündet immer neue, sprachverspielte, humorvolle, teilweise surreale Feuer im Garten.

Aus: Franz Hohler. Ein Feuer im Garten. Luchterhand Literaturverlag, 2015

Fussgängerstreifen
Heute fiel mir ein Kind auf, das die Strasse auf einem Fussgängerstreifen überquerte. Es machte überaus grosse Schritte, hüpfte manchmal sogar, und da sah ich, dass es sorgsam darauf achtete, nur auf die gelben Streifen zu treten, und dass es sich vor den Zwischenräumen hütete, als würde es beim geringsten Fehltritt in einen Abrund stürzen.


JuKiLi: Franz Hohler, Nora Gomringer, Guy Krneta, Dana Grigorcea, Anna Luchs, Matto Kämpf, Pascal Grünenfelder und Franco Supino, 08.05.2016, SLT

Fr, 06.05.16, 14:00

Literatur im Dunkeln
Palais Besenval, Saal Weissenstein
Moderation: Yvonn Scherrer

Sa, 07.05.16, 15:00

Kurzlesung
Aussenbühne Klosterplatz

Sa, 07.05.16, 20:00

Ehrung Grand Prix der Literatur
BAK Grand Prix
Mit: Alberto Nessi, Fabio Pusterla, Marion Graf, Zeno Gabaglio
Stadttheater, Theatersaal
Moderation: Franco Supino
it/de

So, 08.05.16, 10:00

Familienmatinée
Flipper Flipperchaschte & Gäste
Mit: Nora Gomringer, Jürg Halter, Guy Krneta, Dana Grigorcea, Matto Kämpf, Pascal Grünenfelder, Anna Luchs
Landhaus, Säulenhalle
Moderation: Franco Supino

So, 08.05.16, 17:00

Lesung
Landhaus, Landhaussaal
Moderation: Reina Gehrig
2012

Es war einmal ein Igel

Hanser Verlag, 2011

Franz Hohler ist einer der beliebtesten und erfolgreichsten Autoren der Schweiz. Seine Geschichten zeichnen sich durch Einfachheit und Hintergründigkeit, Zugänglichkeit und Sprachwitz aus. Gepaart mit seiner einmaligen Bühnenpräsenz sind alle seine Auftritte einmalige Begegnungen mit einem wahrlich aussergewöhnlichen Autor: Franz Hohler ist ein Poet, der mit dem gleichen Text die Vierjährige und die Neunundneunzigjährige begeistern kann.
Und so wissen schon sehr viele: Franz Hohler muss man sehen und hören. Er liest Gedichte und Geschichten.

Aus: Franz Hohler. Es war einmal ein Igel. Hanser Verlag, 2011

Es war einmal ein Igel, dem wuchsen plötzlich Flügel. Er flog, ihr glaubt es kaum, auf einen Tannenbaum. Dort hüpft er auf und nieder und singt die schönsten Lieder. Nur morgens, beim Erwacheln, spürt er seine Stacheln.
Es war einmal ein Blatt, das hatte alles satt. So lang am selben Ast, das hat ihm nicht gepasst! Da färbte es sich rot, fiel runter und war tot.


Lesung: Franz Hohler, 19.05.2012, SLT

Fr, 18.05.12, 11:00

JuKiLi
Kulturm

Fr, 18.05.12, 14:30

JuKiLi
Altes Spital, grosser Saal

Fr, 18.05.12, 17:00

Veranstaltung
Icon Poet
Landhaus, Gemeinderatssaal
Moderation: Michael Guggenheimer

Sa, 19.05.12, 20:30

Lesung
Landhaus, Landhaussaal
Moderation: Luzia Stettler
2012

Es war einmal ein Igel

Hanser Verlag, 2011

Franz Hohler ist einer der beliebtesten und erfolgreichsten Autoren der Schweiz. Seine Geschichten zeichnen sich durch Einfachheit und Hintergründigkeit, Zugänglichkeit und Sprachwitz aus. Gepaart mit seiner einmaligen Bühnenpräsenz sind alle seine Auftritte einmalige Begegnungen mit einem wahrlich aussergewöhnlichen Autor: Franz Hohler ist ein Poet, der mit dem gleichen Text die Vierjährige und die Neunundneunzigjährige begeistern kann.
Und so wissen schon sehr viele: Franz Hohler muss man sehen und hören. Er liest Gedichte und Geschichten.

Aus: Franz Hohler. Es war einmal ein Igel. Hanser Verlag, 2011

Es war einmal ein Igel, dem wuchsen plötzlich Flügel. Er flog, ihr glaubt es kaum, auf einen Tannenbaum. Dort hüpft er auf und nieder und singt die schönsten Lieder. Nur morgens, beim Erwacheln, spürt er seine Stacheln.
Es war einmal ein Blatt, das hatte alles satt. So lang am selben Ast, das hat ihm nicht gepasst! Da färbte es sich rot, fiel runter und war tot.


Lesung: Franz Hohler, 19.05.2012, SLT

Fr, 18.05.12, 11:00

JuKiLi
Kulturm

Fr, 18.05.12, 14:30

JuKiLi
Altes Spital, grosser Saal

Fr, 18.05.12, 17:00

Veranstaltung
Icon Poet
Landhaus, Gemeinderatssaal
Moderation: Michael Guggenheimer

Sa, 19.05.12, 20:30

Lesung
Landhaus, Landhaussaal
Moderation: Luzia Stettler
2009
 

Fr, 22.05.09, 09:30

JuKiLi
Altes Spital, grosser Saal
Moderation: Christine Lötscher

Fr, 22.05.09, 15:30

Podium
Schreiben in Serie
Altes Spital, grosser Saal
Moderation: Christine Lötscher

Sa, 23.05.09, 13:30

Veranstaltung
Hohler trifft Hebel
Landhaus, Landhaussaal
Moderation: Thomas Feitknecht
2005
 

So, 08.05.05, 13:30

Lesung
Landhaus, Landhaussaal
Moderation: Charles Linsmayer
2003
 

Do, 29.05.03, 20:30

Veranstaltung
Von St. Petersburg bis Oberdorf
Landhaus, Landhaussaal

Fr, 30.05.03, 12:00

Kurzlesung
Marktplatz

Fr, 30.05.03, 20:30

Lesung
Landhaus, Landhaussaal
Moderation: Martin Wyss

Sa, 31.05.03, 11:10

Kurzlesung
St. Ursen-Treppe

Sa, 31.05.03, 17:00

Hommage
Hommage à Laure Wyss
Landhaus, Landhaussaal
Moderation: Liliane Studer
2001
 

Fr, 25.05.01, 10:00

Lesung
Landhaus, Landhaussaal
Moderation: Beat Mazenauer

Sa, 26.05.01, 17:00

Podium
Bilder zu Texten - Texten mit Bildern
Landhaus, Gemeinderatssaal
1998
 

Sa, 23.05.98, 14:00

Lesung
Landhaus, Landhaussaal
Moderation: Christine Tresch
1989
 

Fr, 05.05.89, 10:00

Lesung
Kreuzsaal
1982
 

So, 23.05.82, 09:30

Lesung
Kreuzsaal
de/rm
1980
 

Sa, 17.05.80, 10:30

Szenische Lesung
Landhaus, Säulenhalle
1979
 

Sa, 26.05.79, 10:00

Werkstatt
Geschichten schreiben mit Franz Hohler
Saal Restaurant Löwen