Dorothee Elmiger

Geboren 1985 in Wetzikon, Studien an den Universitäten Zürich und Berlin, am Schweizerischen Literatur-institut Biel und am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. 2011 Rauriser Literaturpreis für «Einladung an die Waghalsigen». (2014)

Werke (Auswahl)

Schlafgänger.
DuMont Buchverlag, 2014

2014

Schlafgänger

DuMont Buchverlag, 2014

Eine Handvoll Personen in einem Raum erzählen sich Episoden aus ihrem Leben. Eine Stimme nach der anderen setzt ein, verstummt, setzt neu ein. Das Parlando verzweigt sich, bezieht auch Stimmen mit ein, die in den Erzählungen der Sprechenden auftauchen. Immer deutlicher kreist es um die Themen Ausgrenzung, Grenzüberschreitung, Gewalt gegen Fremde. Ein beklemmendes, gleichzeitig befreiendes Stück literarische Kammermusik.

Aus: Dorothee Elmiger. Schlafgänger. DuMont Buchverlag, 2014

Im Schlaf, sagte die Übersetzerin, sah ich einmal das ganze europäische Gebirge zusammenbrechen, wie von Sinnen lag ich da, aber still, hörte auch Geräusche in diesem Zusammenhang, die Gipfel zerbrachen vor meinen Augen, alles stürzte langsam ein und kam mir als Geröll entgegen, Gestein wurde durch die Luft geschleudert, ich sah, wie die Flanken in Bewegung gerieten, in Stücke zerfielen, alles kam auf mich zu.

Sa, 31.05.14, 13:00

Lesung
Landhaus Landhaussaal
Moderation: Simone Fässler

So, 01.06.14, 12:00

Im Dialog
Vielstimmiges Schreiben
Palais Besenval, Saal Altreu