Daniele Meocci

Daniele Meocci, geboren 1964. Nach der Ausbildung zum Primarlehrer arbeitete er u.a. als Fährmann. Ein Kurzgeschichten-Literaturpreis und ein Jahr am Deutschen Literaturinstitut Leipzig folgten. Zurück im Lehrerberuf entstand sein erster Jugendroman «Ksss!». (2016)

www.danielemeocci.ch

Werke (Auswahl)

Ksss! Lise, Paul und das Garderobenmonster.
Orell Füssli Verlag AG, 2015

2016

Ksss! Lise, Paul und das Garderobenmonster

Orell Füssli Verlag AG, 2015

Ksss ist zu klein und niedlich, um ein richtiges Monster zu sein. Lise und Paul entdecken ihn in der Schulturnhalle. Die beiden Kinder wissen, wie es sich anfühlt anders zu sein, denn sie werden in der Schule gemobbt. Während sie Ksss beibringen, ein richtiges Monster zu werden, wächst auch ihr eigener Mut. Meocci erzählt in seinem Buch über Freundschaft und das Recht und den Mut auf die eigene Persönlichkeit, abseits der Norm.

Aus: Daniele Meocci. Ksss! Lise, Paul und das Garderobenmonster. Orell Füssli Verlag AG, 2015

Pauls Herz macht Riesensprünge. Und als er kapiert, was Lise vorhat, fragt er sich ernsthaft, ob man vor Aufregung ohnmächtig werden kann. Lise hat sich hingekniet. Nun streckt sie den Arm aus und macht ihn so lang wie möglich. Den Flip hält sie zwischen Daumen und Zeigefinger. Was, wenn dieses Ding lieber Fleisch als Flips frisst? Paul wagt nicht, den Gedanken zu Ende zu denken. Das Monster zögert. Unruhig rollt es hin und her, immer näher. Und noch näher. Bis es auf Lises Hand zurollt (…)


Fr, 06.05.16, 10:00

Kurzlesung
Aussenbühne Klosterplatz

Fr, 06.05.16, 14:00

JuKiLi
Altes Spital, kleiner Saal