Andreas Maier

Geboren 1967 in Bad Nauheim, lebt in Frankfurt am Main. Sein Romanwerk wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Aspekte-Preis, dem Wilhelm-Raabe-Preis und dem Franz-Hessel-Preis.

Werke (Auswahl)

Die Strasse.
Suhrkamp Verlag, 2013

2014

Die Strasse

Suhrkamp Verlag, 2013

Die Eltern schweigen, Dr. Sommer in der Bravo klärt auf. Im Gedächtnis aber bleiben vor allem schwarze Flecken. «Die Strasse», das dritte Buch von Andreas Maiers Familiensaga, ist autobiographisches Erinnerungsbuch, ironische Heimatkunde und böser Essay über das Triebleben der mittelständischen Gesellschaft der 70er Jahre.

Aus: Andreas Maier. Die Strasse. Suhrkamp Verlag, 2013

So hatte die Bravo, denke ich heute, mit meinen Eltern eine geheime Übereinkunft geschlossen. Meine Eltern wussten, dass ihnen die Bravo die eigenen Worte ersparte, mehr noch, die Bravo machte möglich, dass sie noch viel eindeutiger bei ihrer Nichtsprache bleiben konnten. Indem die Bravo redete, konnten sie um so beruhigter schweigen. Auf diese Weise kam es dazu, dass eigentlich keiner eine Sprache miteinander hatte, aber alles schon von vornherein gesagt war.

Sa, 31.05.14, 10:00

Lesung
Landhaus, Landhaussaal
Moderation: Simone Fässler