Lesung

Land der Söhne

Domenica, 16:00
2 giugno 2019

Luogo: Landhaus, Landhaussaal
Moderazione: Karin Schneuwly
 

Land der Söhne

Verlag Nagel & Kimche AG, 2018

Milena Moser schreibt ein Familienepos, das vom Tessin der 40er Jahre ins heutige New Mexico in Amerika führt. Dabei skizziert sie die Blickwinkel dreier Generationen und verhandelt weiträumige Themen wie Identitätssuche, Abhängigkeit, Missbrauch und Selbstverwirklichung. Die Erzählung eröffnet Einblicke in nonkonforme Lebenswelten und hinterlässt Fragen nach der eigenen Identität sowie der Bedeutung von familiärer Herkunft.

Da: Milena Moser. Land der Söhne. Verlag Nagel & Kimche AG, 2018

Sie fuhren durch diese seltsame karge Landschaft, die ihn an nichts erinnerte und die er trotzdem kannte. Vielleicht aus den Büchern, die er gelesen hatte, vielleicht aus Filmen. Diese karge Landschaft war Amerika, wie er es sich als kleines Kind vorgestellt hatte. Nicht das schmutzige, laute New York mit seinen groben Kindern und boshaften Müttern, nicht das palmengesäumte Los Angeles der Filmstudios. Nein, dies war das wahre Amerika, das Land der Freien. Hier war alles möglich, spürte Luigi.

Altre opere: Milena Moser. Hinter diesen blauen Bergen. Verlag Nagel & Kimche AG, 2017 / Milena Moser. Das Glück sieht immer anders aus. Verlag Nagel & Kimche AG, 2015 / Milena Moser. Die Putzfraueninsel. Verlag Nagel & Kimche AG, 2013 / Milena Moser. Das wahre Leben. Verlag Nagel & Kimche AG, 2013 / Milena Moser. Montagsmenschen. Verlag Nagel & Kimche AG, 2012

 

Milena Moser, geboren 1963 in Zürich. Sie liess sich zur Buchhändlerin ausbilden und veröffentlichte zahlreiche Romane, Kolumnen, Hörspiele, Kurzgeschichten und Essays. Sie lebt als freie Autorin in den USA.

www.milenamoser.com

Archivio