Ernst Halter

Ernst Halter, geboren 1938 in Zofingen. Er studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Geschichte. Seit 1985 ist er als Autor, Herausgeber und Redaktor tätig. Er lebt in Althäusern.
(2019)

Opere (Selezione)

Zwiegesicht.
Wolfbach Verlag, 2019

Mermaid.
Klöpfer und Meyer, 2018

Gerodete Zeit.
Wolfbach Verlag, 2017

Aschen Licht.
Wolfbach Verlag, 2015

Hinter den sieben Bergen.
Limmat Verlag, 2012

Englische Suite.
Wolfbach Verlag, 2012

Jahrhundertschnee.
Ammann Verlag, 2009

Irrlicht.
Ammann Verlag, 1995

Aschermittwoch.
1990

2019

Zwiegesicht

Wolfbach Verlag, 2019

Ernst Halters Gedichtband «Zwiegesicht» beeindruckt durch eine radikale Poetisierung der Welt, in der wir alle leben. Seine Gedichte sind Tiefenbohrungen in historischem wie alltäglichem Gelände: offen für eine andere Dimension, für die Geschichten aus der Geschichte, die Schatten der Toten, gar die Transzendenz. Der Band bietet Seite für Seite geschmeidige, kompakte, anspielungsreiche Poesie.

Da: Ernst Halter. Zwiegesicht. Wolfbach Verlag, 2019

Geerdet

Heut Abend kommt mir von fern
freundlich und fremd:
Ich war,
der sich mich leisten konnte,
vertieft ins schöne und schwierige
Spiel zu sich selbst.
Mir scheint er bis auf die Liebe
getan
und ein paar gebundene Worte.
Wie oft noch schlafen.
Ich schlafe gern.

Jetzt proben die noch Stimmenlosen
im archaischen Schlaf
ihr Gewisper durch Kiemen
für den ersten
Tag danach.


Kürzen, Literaturgespräch: Ernst Halter, Sascha Garzetti und Stefan Humbel, 31.05.2019, SLT
Lesung: Ernst Halter und Florian Vetsch, 31.05.2019, SLT

Ve, 31.05.19, 11:00

Poesiesalon
Zwiegesicht
Kino im Uferbau
Moderazione: Florian Vetsch

Ve, 31.05.19, 15:00

Gespräch
Kürzen
Landhaus, Säulenhalle
Moderazione: Stefan Humbel
2009

Jahrhundertschnee

Ammann Verlag, 2009

Ernst Halter hat sich einen Namen gemacht als Lyriker und als Epiker, der die Geschichten und die Geschichte seiner Zeit erzählt, der Menschen und der Orte, ihrer Konflikte. Der Titel seines jüngsten, gross angelegten Romans ist Programm: «Jahrhundertschnee». Schauplätze sind Deutschland, die ungarische Provinz, Wien, die Ukraine, die Schweiz. Der Gang der Geschichte lässt sich an den Schicksalen der Einzelnen ablesen.

Da: Ernst Halter. Jahrhundertschnee. Ammann Verlag, 2009

Jeder Grundsatz spricht einen Satz ohne zureichende Begründung. Jede Überzeugung erwartet uns als nickende Zeugen. Jede Ideologie gehorcht einer Idioten-Logik. Jeder Glaube ist eine Tat, und jeder Gläubige trägt in sich den Täter. Leicht ist Nichtwissen und Handeln; schwieriger Nichtwissen und Seinlassen; am schwierigsten, sich um Wissen zu bemühen und dann erst etwas zu tun.

Lesung: Ernst Halter, 24.05.2009, SLT

Do, 24.05.09, 15:00

Lesung
Landhaus, Landhaussaal
Moderazione: Eva Bachmann
1999

Irrlicht

Ammann Verlag, 1995

Sa, 15.05.99, 10:00

Lesung
Landhaus, Landhaussaal
Moderazione: Markus Hediger
1990

Aus: unbekannt

1990

Da: Ernst Halter. Aschermittwoch. 1990

Jede Geschichte gehorcht den Gesetzen der Physik; anders könnte sie keine Gestalt gewinnen. Sie bildet sich freiwillig unfreiwillig aus andern Geschichten: ein Stern aus einer heissen Gaswolke, sie ist deren begründbare Folge, denn einen Anfang nach dem Urknall gibt es nicht. Wo ein Geschehen aus Geschehenem herauswächst, die Kraft zur eignen Gestalt sich durchsetzt, wo Gravitation und Rotationsenergie eines Massepunkts die Umgebung differenziert zu beeinflussen beginnen, da wird Geschichte. Die Bestimmung dieses kritischen Augenblicks kommt einer Definition des Standorts von Beobachter und Berichterstatter in der Zeitgleich. Den Erzähler wie den Hörer interessiert nicht die abstrakte vierte Dimension, darin die Menschen und ihre Geschicke gesetzmässig sichtbar werden, sich konstellieren und erlöschen: ihn fesselt das scheinbar Ungesetzliche die plötzlichen Beschleunigungen, die wellenartigen Verdichtungen, die Triibungen und Turbulenzen, die ein Ereignis anzeigen. Dies muss keine Supernova sein; es genügen Lichtschwankungen eines Sterns. Vielleicht umkreist ihn ein rot vereister Komet, vielleicht verdunkelt ihn ein unsichtbarer, erloschener Begleiter.

Sa, 26.05.90, 09:00

Lesung
Landhaus, Gemeinderatssaal
Moderazione: Dominik Müller