Mona Yahia (DE)

Geboren 1954 in Bagdad. Künstlerin und Schriftstellerin. Sie veröffentlichte Gedichte, Erzählungen und Essays zur Kunst. Lebt in Köln. (2003)

Opere (Selezione)

Durch Bagdad fliesst ein dunkler Strom.
Bastei Lübbe GmbH & Co. KG, 2002

2003

Durch Bagdad fliesst ein dunkler Strom

Bastei Lübbe GmbH & Co. KG, 2002

Da: Mona Yahia. Durch Bagdad fliesst ein dunkler Strom. Bastei Lübbe GmbH & Co. KG, 2002

– Lass sie erst Arabisch lernen, sagt Mutter.
Ich habe keine Ahnung, warum sie das sagt, weil ich Arabisch spreche, seit ich denken kann. Ja, ich verstehe sogar das meiste, aus-ser natürlich solche Sachen, die für mich keinen Sinn ergeben. Wie das Gesicht verlieren, zum Beispiel. Als ich frage, wie man ein Gesicht verlieren kann und ob jemand anderer es finden und behalten kann, sagt Bruder, meine Dummheit sei grenzenlos. Mutter hat mir schon erklärt, diese Ausdrücke seien Metaphern und daher nicht wörtlich zu nehmen. Aber ich weiss nicht, was Metaphern sind. Also weiss ich immer noch nicht, was es bedeutet, wenn Mutter sagt, Bellou solle kein langes Gesicht machen – wo Bellous Gesicht doch so rund ist wie immer. Eine Zunge kann so lang sein wie ein Pantoffel, und Blut ist nicht nur rot. Menschen können heissblütig oder kaltblütig sein, und das Blut der Bagdadis kann jeden Moment kochen. Bellou sagt immer wieder, meine Augen seien grösser als mein Magen, was Blödsinn ist, aber erklär das mal Bellou, die sowieso weder lesen noch schreiben kann. Der böse Blick ist, Gott sei Dank, wirklich und keine Metapher; deshalb kann ich ihn mir leichter vorstellen.


Ve, 30.05.03, 17:10

Kurzlesung
St. Ursen-Treppe

Do, 01.06.03, 13:30

Lesung
Landhaus Landhaussaal
Moderazione: Bettina Spoerri