Julia Weber

Geboren 1983 in Moshi/Tansania, aufgewachsen in Zürich. Studierte am Schweizerischen Literaturinstitut, gründete den «Literaturdienst» und ist Mitbegründerin von «Literatur für das, was passiert». Sie lebt in Zürich. «Immer ist alles schön» ist ihr erster Roman. (2017)

literaturdienst.ch

Opere (Selezione)

Immer ist alles schön.
Limmat Verlag, 2017

Traduzioni (Selezione)

Julia Weber. Immer ist alles schön (Französische Übersetzung in Arbeit).
Übersetzt von Raphaëlle Lacord.
Editions de l’Aire

2017

Immer ist alles schön

Limmat Verlag, 2017

Eindringlich und sensibel erzählt Julia Weber in ihrem Romandebüt, wie sich Anais und ihr kleiner Bruder in eine heile Fantasiewelt retten, wenn die Mutter mal wieder nicht da ist oder ihre Kinder gerade einfach nicht ertragen kann.
Ein bildstarker Roman u?ber Sehnsucht, Abhängigkeit, kindliche Tapferkeit und deren Grenzen.

Da: Julia Weber. Immer ist alles schön. Limmat Verlag, 2017

Mutter sagte einmal, wenn man tanze, dann liebe man das Leben, und wenn man tanze, liebe einen das Leben auch. Das weiß ich noch, weil sie, als sie das sagte, einem Huhn ein Bein abtrennte, ich erinnere mich an das Messer im Huhn.
Wenn sie hingegen Tee trinke, sagte sie, dann werde sie krank. Das sei wegen des Geschmacks, da reagierten die Zellen drauf, die reagierten auf den Geschmack von Tee mit Krankheit.
Also ist Tee das Gegenteil von Tanz, sagte Mutter.
Blödsinn, flüsterte Bruno. Das weiß ich noch, weil, als Bruno das sagte, Mutter mit dem Messer auf ihn zeigte. Ich erinnere mich an die Lichtreflexion auf dem Messer.


Ve, 26.05.17, 14:30

Kurzlesung
Aussenbühne Landhausquai

Sa, 27.05.17, 12:00

Lesung
Stadttheater, Theatersaal
Moderazione: Verena Stössinger

Do, 28.05.17, 15:00

Literatur im Dunkeln
Palais Besenval, Saal Weissenstein
Moderazione: Yvonn Scherrer