News

20.08.2019

Praktikumsstelle

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir von Dezember 2019 bis Juni 2020 (Dez–Jan: 60%, Feb–Juni: 100%) eine/n Praktikant/in. Bewerbungen bis am 12. September 2019 an: bewerbungen@literatur.ch

Weiterlesen

En 2020, le Prix suisse du livre jeunesse sera remis pour la première fois. Cette nouvelle distinction, la seule au niveau national à récompenser des ouvrages de littérature pour l’enfance et la jeunesse, est portée par l’Association suisse des libraires et éditeurs (SBVV), les Journées Littéraires de Soleure et l’Institut suisse Jeunesse et Médias (ISJM). Le nouveau prix sera remis à l’occasion des Journées Littéraires de Soleure, donc pour la première fois le 23 mai 2020.

Weiterlesen

03.07.2019

Merci

Les 41èmes Journées Littéraires de Soleure ont eu un grand succès. Avec plus de 200 événements dans des salles bien remplies, plus de 70 autrices, auteurs, traductrices et traducteurs
accueilli-e-s comme hôtes à Soleure, et environ 17’800 entrées enregistrées, nous tirons un bilan pleinement positif.

Les 42èmes Journées Littéraires de Soleure auront lieu du 22 au 24 mai 2020.

30.05.2019

Changement de programme

Inger-Maria Mahlke
Wegen eines Trauerfalls in der Familie fallen die folgenden Lesungen von Inger-Maria Mahlke aus:

SA, 13 00: Kurzlesung, Aussenbühne Landhausquai
SO, 12 00: Lesung, Landhaussaal

Das Literaturgespräch «F wie Familie» findet statt. Anstelle von Inger-Maria Mahlke spricht Rolf Hermann mit Tabea Steiner:

SO, 17 00: F wie Familie, Säulenhalle

Dima Wannous
Dima Wannous kann nicht nach Solothurn kommen. Für Ihre Lesung wird sie per Live-Übertragung zugeschaltet. Der Schauspieler Günter Baumann liest die deutsche Übersetzung:

SO, 13 00: Lesung, Stadttheater Theatersaal

Das Übersetzungsatelier findet statt. Anstelle von Dima Wannous spricht die Übersetzerin Ola Adel mit Larissa Bender:

FR, 12 00: Übersetzungsatelier, Gemeinderatssaal

Weitere Änderungen

Branchengespräch / Atelier professionnel
SA, 15 30: «Aus einem Text ein Buch machen: Was leisten Verlage? / Faire un livre à partir d’un manuscrit : quelles sont les prestations des maisons d’édition ?»
Annette Beger (Kommode Verlag) diskutiert anstelle von Patricia Reimann / Annette Beger (Kommode Verlag) discutera au lieu de Patricia Reimann.

SA, 12 00: «Im Dialog» mit Milena Moser und Matto Kämpf. Begrüssung: Anna Kardos (anstelle von Reina Gehrig)

SA, 20 00: «Schlaflos – Ich wach mich kaputt» mit Sibylle Aeberli und Stefanie Grob, Moderation: Matto Kämpf (anstelle von Beat Mazenauer)

Du 31 mai au 2 juin 2019, la vitrine de la littérature suisse présente plus de 70 autrices et auteurs, traductrices et traducteurs de toutes les régions linguistiques dans plus de 150 lectures, tables rondes, ateliers et entretiens. 11 illustres autrices et auteurs étrangers sont invité-e-s cette année.
Les Journées Littéraires de Soleure sont un lieu de rencontre et de dialogue. Outre les lectures, les salons de poésie et les spectacles de Spoken Word, la littérature vibre également en toute décontraction en soirée, dans les bars de Soleure et dans les rues.

Weiterlesen

27. April: Solothurner Kulturnacht mit Fitzgerald & Rimini
Die Solothurner Literaturtage organisieren zusammen mit dem Hotel La Couronne ein literarisches Konzert an der Kulturnacht
30. April: Das detaillierte Programm der 41. Solothurner Literaturtage wird bekannt gegeben
8. Mai: Countdown-Lesung in der Buchhandlung Lüthy mit Julia von Lucadou und Patrick Savolainen
Zusammen mit der Buchhandlung Lüthy organisieren die Solothurner Literaturtage eine Lesung im Rahmen der Lesereise der Preisträger*innen der eidgenössischen Literaturpreise

Weiterlesen

Du 31 mai au 2 juin 2019, Soleure sera pour la 41e fois capitale littéraire de la Suisse. Plus de
70 autrices et auteurs, traductrices et traducteurs suisses de toutes les régions linguistiques y
présenteront leurs actualités.

Weiterlesen

20.02.2019

Die Gewinner*innen des OpenNet-Schreibwettbewerbs sind bekannt

Wir gratulieren Micha Friemel, Jasmine Keller und Christian Zeier! Sie sind die Gewinner*innen des diesjährigen OpenNet-Schreibwettbewerbs. Aus 205 eingereichten Texten hat die Jury drei ausgewählt.

2019 mit Rebecca Gugger und Simon Röthlisberger, Ninon Ammann, Sibylle Aeberli, Boni Koller, Tim Krohn, Lukas Hartmann, Stefanie Grob und Gerhard Meister und Michèle Minelli.

Ab sofort können Lesungen und Workshops gebucht werden. Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche vom Kindergarten bis zur Oberstufe und alle interessierten Personen.

Weiterlesen

Es wurden über 200 Texte auf Deutsch, Französisch und Italienisch eingereicht.
Vielen Dank für die zahlreichen Einsendungen!
Merci pour les nombreux textes envoyés!
Grazie per i numerosi testi inoltrati!

Weiterlesen

Verschenken Sie Kultur!
Ein Eintritt an die Kulturnacht Solothurn am 27. April 2019 ist ein schönes Geschenk
für Kulturliebhaber und solche, die es werden wollen!
Tickets gibt’s ab sofort bei www.starticket.ch und an allen Starticket-Vorverkaufsstellen.
Weitere Informationen: www.kulturnachtsolothurn.ch

Weiterlesen

Wir freuen uns auf interessante Einsendungen in allen Landessprachen von neuen literarischen Stimmen. Teilnahmeberechtigt sind Schreibende mit Schweizer Wohnsitz, die noch keine eigenständige literarische Buchpublikation vorweisen.

***

Le concours OpenNet est à nouveau ouvert. On peut envoyer des textes jusqu’au 14 janvier 2019. Toute personne écrivant, vivant en Suisse et qui n’a pas encore publié peut participer.

***

Il concorso di scrittura OpenNet 2019 è stato aperto e ci auguriamo di ricevere numerosi testi interessanti.Hanno diritto a partecipare tutte le persone residenti in Svizzera che finora non hanno pubblicato un libro di una propria opera letteraria.

Weiterlesen

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir von Dezember 2018 bis Juni 2019 eine/n Praktikant/in. Bewerbungen bis am 20. September an: bewerbungen@literatur.ch

Weiterlesen

18.05.2018

Double victoire à l’arrachée à la Joute de Traduction des Journées Littéraires de Soleure 2018 / Hart umkämpfter Doppelsieg bei der Joute de Traduction der Solothurner Literaturtage 2018

La deuxième édition de la Joute de Traduction des Journées Littéraires de Soleure 2018 se termine par une double victoire : Dans un formidable duel, Raphaëlle Lacord et Valentin Decoppet se sont dépassés, clouant leur adversaire réciproque au sol par la qualité, la finesse et la créativité de leurs traductions d’extraits de Tchekhov, un voyage en dix parties de Levin Westermann. Une double victoire bien méritée !

Le Jury International de cette Joute s’étant, comme nous l’avons communiqué lors de la manifestation, volatilisé après sa visite du Stade de Catch à Sarine-le-Donjon, l’auteur Levin Westermann a bien voulu se charger du panégyrique :

«La Joute m’a enthousiasmé et je pense qu’elle a montré (une fois de plus) qu’une bonne traduction est une nouvelle création. Grâce à Raphaëlle et à Valentin, mon regard sur mes poèmes a changé et j’en suis très reconnaissant. Le dialogue sera toujours ouvert, la littérature trouve sa voie, elle dépasse les frontières de la langue, de l’espace et du temps. »
(Levin Westermann)


****

Bei der 2. Ausgabe der Joute de Traduction der Solothurner Literaturtage gibt es einen Doppelsieg: Raphaëlle Lacord und Valentin Decoppet haben sich beim Duell ihrer Übersetzungen von Ausschnitten aus Levin Westermanns Tschechow, eine Reise in zehn Teilen geradezu überboten. In 6 Runden schlugen sie einander mit ihren sachkundigen, stilsicheren und kreativen Übersetzungen der anspruchsvollen literarischen Vorlage ins Französische gegenseitig K.O.! Ein verdienter Doppelsieg!

Da die internationale Jury, wie anlässlich der Veranstaltung erwähnt, nach einem ausgedehnten Besuch des Wrestling-Stadions in Sarinenburg weiterhin verschollen bleibt, haben wir den Autor Levin Westermann um eine kurze Laudatio gebeten:

«Die Joute hat mich begeistert und meiner Meinung nach (erneut) gezeigt, dass eine gute Übersetzung eine Neudichtung ist. Dank Raphaëlle und Valentin habe ich meine Gedichte mit anderen Augen sehen können und dafür bin ich dankbar. Das Gespräch geht immer weiter, die Literatur findet einen Weg, überwindet die Grenzen von Sprache, Raum und Zeit.»
(Levin Westermann)

10.05.2018

Korrigenda

Lecture de Laurence Boissier
Vendredi, la lecture de Laurence Boissier commence à 10 heures (et non à 11h) au Studio Arici. Venez nombreux !

Nicola Lecca (Programma p. 52 / Programmkatalog S. 52)
A causa di malattia le letture con Nicola Lecca sono annullate.
Nicola Leccas Lesungen fallen krankheitsbedingt aus.

Ven / Fr, 13.00: Breve lettura / Kurzlesung Aussenbühne Landhausquai
Sab / Sa, 14.00: Lettura, Stadttheater Theatersaal


Kurzlesungen Aussenbühne Landhausquai:
Samstag, 14:30 Uhr: Anstelle von Blerta Rrustemi liest Blerina Rogova Gaxha.
Samstag, 17:30 Uhr: Kurzlesung von Antoine Jaccoud fällt aus.
Sonntag, 13:30 Uhr: Kurzlesung Sonntag von Kujtim Paçaku fällt aus.


Gespräch Naturlyrik, Freitag, 11. Mai, 15 Uhr, Landhaus, Säulenhalle:
Das Gespräch über Naturlyrik mit Anja Kampmann und Thilo Krause wird von Lucas Marco Gisi (anstelle von Stefan Humbel) moderiert.


SRF live aus Solothurn, Kultur aktuell mit Regula Portillo und Christian Haller (Programmkatalog: S. 7 / in der Programmübersicht, S. 40, S. 60)
SRF 2 Kultur: Kultur aktuell mit Britta Spichiger. Gäste: Regula Portillo und Christian Haller findet um 17.00 Uhr statt (anstelle von 17.30 Uhr).


Bern ist überall (Programmkatalog: S. 23):
Anstelle von Antoine Jaccoud tritt Laurence Boissier auf.
Anstelle von Kujtim Paçaku tritt Blerina Rogova Gaxha auf.


Zukunftsatelier (Programmkatalog: S. 116):
Konferenz, Chatbots: Interaction Design und literarische Expertise
11:00 –12:30 Uhr: 1. Was hat das mit Literatur zu tun?, Rollenspiele in der Literatur und in den neuen Medien
Mit: Beat Suter und Dorothea Martin (NEU)
13:00 –14:30 Uhr: 2. Berichte aus der Praxis, Figurenzeichnung und Charakterentwicklung für Bots
Mit Jacqueline Feldman und Steve Worswick (anstelle von Darius Kazemi)

Les 40es Journées Littéraires de Soleure (11–13 mai 2018) invitent à la rencontre avec de nouvelles œuvres littéraires. La présentation quadrilingue de la littérature de Suisse forme le cœur de cette manifestation de trois jours qui, durant le week-end de l’Ascension, propose aussi bien des œuvres en prose, de la poésie, de la traduction, du spoken word que de la littérature pour l’enfance et la jeunesse. Le programme s’enrichit de tables rondes, de salons de la poésie, d’ateliers de traduction, de concerts ainsi que de lectures brèves sur la scène extérieure.

Weiterlesen

Die Programmkataloge und Programmhefte sind gedruckt und zum Verschicken bereit.
Bestellungen sind hier möglich:

Weiterlesen

Die Solothurner Literaturtage feiern ihr 40-jähriges Jubiläum mit einem bunten Fest für die Literatur. Die Vorfreude ist gross. Für alle Ungeduldigen und Freunde der Literatur gibt es deshalb bereits im Vorfeld ein literarisches Programm. Zählen Sie mit uns den Countdown mit zehn literarischen und musikalischen Veranstaltungen bis zu den 40. Solothurner Literaturtagen.

Weiterlesen

Du 11 au 13 mai 2018, Soleure sera pour la 40e fois capitale littéraire de la Suisse. Plus de 70 autrices et auteurs, traductrices et traducteurs de toutes les régions linguistiques célèbrent la littérature avec des passionnés de littérature. La sélection des événements est variée.

***

Vom 11. bis 13. Mai 2018 wird Solothurn zum 40. Mal zur Literaturhauptstadt der Schweiz. Über 70 Autorinnen und Autoren, Übersetzerinnen und Übersetzer aus allen Sprachregionen feiern zum Jubiläum gemeinsam mit Literaturbegeisterten ein Fest für die Literatur.

***

Dall’11 al 13 maggio 2018 Soletta sarà per la quarantesima volta capitale letteraria della Svizzera. Più di 70 autrici, autori, traduttrici e traduttori da tutte le regioni linguistiche celebreranno l’anniversario con tutti gli appassionati che prenderanno parte alla grande festa della letteratura.

Weiterlesen

Wir gratulieren Flurina Badel (rr), Mara Meier (de) und Marta Piras (de). Sie sind die Gewinnerinnen des diesjährigen OpenNet-Schreibwettbewerbs. Die Jury hat aus 140 eingereichten Texten aus allen vier Landessprachen einen rätoromanischen und zwei deutsche Texte ausgewählt.

***

Nus gratulain a Flurina Badel (rr), Mara Meier (de) e Marta Piras (de). Ellas èn las victuras da la concurrenza da scriver OpenNet da quest onn. La giuria ha elegì da 140 texts en tut las linguas naziunalas in text rumantsch e dus texts tudestgs.

***

Les laureates du concours littéraire sont connues
Toutes nos félicitations à Flurina Badel (romanche), Mara Meier (all) et Marta Piras (all). Cette année, le concours a reçu 140 textes. Le jury a distingué un texte en romanche et deux textes en allemand.

***

Le vincitrici del concorso OpenNet sono proclamate: Flurina Badel (romancio), Mara Meier (tedesco) e Marta Piras (tedesco). Congratulazioni! Quest’anno, il concorso ha ricevuto 140 testi. Da questi la giuria ne ha scelti uno in romancio e due in tedesco.

Weiterlesen

Namhafte und spannende Autorinnen und Autoren präsentieren an den Jugend- und Kinderliteraturtagen vom 7. bis 9 Mai 2018 ihre Neuerscheinungen. Bis am 25. April 2018 können sich Schulklassen und interessierte Personen anmelden. Das abwechslungreiche Programm bietet Lesungen und Workshops für den Kindergarten bis zur Oberstufe.

Weiterlesen

17.01.2018

Unser Team ist gewachsen

Wir stecken bereits mitten in den Vorbereitungen für die 40. Solothurner Literaturtage und freuen uns sehr über die Erweiterung und Bereicherung für unser Team: Dieses Jahr neu mit dabei sind Martina Keller (Kommunikation) und Robyn Muffler (Stage).

16.01.2018

Der OpenNet-Schreibwettbewerb ist geschlossen!

Der OpenNet-Schreibwettbewerb ist geschlossen.
Es wurden rund 140 Texte in allen vier Landessprachen eingereicht.
Vielen Dank für die zahlreichen Einsendungen!
Merci pour les nombreux textes envoyés!
Granzie per i numerosi testi inoltrati!

04.12.2017

OpenNet 2018

Der OpenNet-Schreibwettbewerb 2018 ist eröffnet

Ab heute bis am 15. Januar ist der OpenNet-Schreibwettbewerb geöffnet. Teilnahmeberechtigt sind Schreibende mit Schweizer Wohnsitz, die noch keine eigenständige literarische Buchpublikation vorweisen.

***

Le concours d’écriture OpenNet 2018 est ouvert

Le concours OpenNet est à nouveau ouvert. On peut envoyer des textes jusqu’au 15 janvier 2018. Toute personne écrivant, vivant en Suisse et qui n’a pas encore publié peut participer.

***

Il concorso di scrittura OpenNet 2018 è aperto

Da oggi e fino al 15 gennaio 2018 è aperto il concorso di scrittura OpenNet. Hanno diritto a partecipare tutte le persone residenti in Svizzera che finora non hanno pubblicato un libro di una propria opera letteraria.

Weiterlesen

Für die 40. Solothurner Literaturtage (11.- 13. Mai 2018) bieten wir im Rahmen einer Praktikumsstelle (ca. 60%) die Möglichkeit, einen vertieften Einblick in die Vorbereitungen und die Durchführung der Solothurner Literaturtage zu gewinnen.

Weiterlesen

Im kommenden Frühjahr, vom 11. bis 13. Mai 2018, feiern die Solothurner Literaturtage ihr 40 jähriges Jubiläum. Bereits jetzt beginnen die Vorbereitungen dieser besonderen Ausgabe. In der Programmkommission, die die Auswahl der Schweizer Werkschau Belletristik und Lyrik verantwortet, dürfen wir neu Gabrielle Alioth, David Collin, Lucas Marco Gisi und Florian Vetsch begrüssen. Weiter dabei sind Pablo Haller, Daniele Cuffaro, Valeria Heintges, Karin Schneuwly und Nathalie Garbely.

Weiterlesen

06.06.2017

Joute de traduction

Les traductrices Marina Skalova et Camille Luscher ont croisé le fer à l’occasion de la Joute de traduction des Journées littéraires de Soleure, défendant leurs versions françaises d’un extrait du roman Knochenlieder de Martina Clavadetscher (edition bücherlese, 2017). Public et auteure sont d’un seul et même avis : Aucune ne l’ayant clairement emporté, la victoire revient aux deux adversaires !

L’avis de Martina Clavadetscher:

« La Joute de traduction des Journées littéraires de Soleure n’aura pas été le théâtre d’un combat entre les deux traductrices Marina Skalova et Camille Lüscher. A la satisfaction générale, les deux spécialistes se sont attaqué chacune au texte de Knochenlieder d’un point de vue différent, maintenant le texte et les univers narratifs qu’il charie toujours au centre de leur débat. Ce qui a permis d’éclairer d’autant mieux à quel point la traduction est un art complexe, précis et exigeant.?Inutile de vouloir établir une gagnante dans cette joute un peu particulière - parlons plutôt d’une double victoire bien méritée : Alors que Camille Luscher a su rendre avec sensibilité l’aspect mélodieux des Knochenlieder, Marina Skalova en a transcrit magnifiquement l’énergie rythmique – et de toute évidence, il faut les deux pour faire une bonne chanson.? »

//

Die beiden Übersetzerinnen Marina Skalova und Camille Luscher begegneten sich am Sonntag, 28. Mai, um 17 Uhr an den Solothurner Literaturtagen zur Joute de traduction. Gegenstand der Joute war der Roman „Knochenlieder“ (edition bücherlese, 2017) von Martina Clavadetscher.
Sowohl das Publikum, als auch die Autorin Martina Clavadetscher sind sich einig: Eine klare Siegerin geht aus der Joute nicht hervor. Vielmehr werden wie Siegerinnen gekürt.

Martina Clavadetscher schreibt dazu:

«Die Joute de Traduction an den Solothurner Literaturtagen war kein Gefecht, das die beiden Übersetzerinnen Marina Skalova und Camille Lüscher im Sinne eines Kampfes gegeneinander ausgetragen hätten. Vielmehr – und dies zum grossen Glück aller Anwesenden – nahmen die beiden Profis den Text «Knochenlieder» von zwei unterschiedlichen Seiten in Angriff. Der Text und dessen erzählte Welten standen dabei stets in Zentrum, und gerade durch die zwei Perspektiven der Übersetzerinnen wurde deutlich, wie vielschichtig, akribisch und leidenschaftlich die Kunst des Übersetzens ist.
Eine Gewinnerin kann und soll es nach dieser sogenannten «Joute» nicht geben – lieber einen klingenden Doppelsieg: Während Camille Lüscher die Melodie der «Knochenlieder» feinfühlig transportierte, so vermittelte Marina Skalova die Rhythmik des Textes sprachstark – und für einen guten Song braucht es bekanntlich immer beides.»

Les 39es Journées Littéraires de Soleure (26 au 28 mai 2017) se sont conclues en beauté ce soir sur des lectures de l’auteur d’Olten Alex Capus et de la poétesse musicienne grisonne Bibi Vaplan. Pendant trois jours et 135 manifestations dans toutes les langues nationales, on a écouté, lu, traduit, fêté et performé. Un grand merci à tous !

Weiterlesen

Les 39es Journées Littéraires de Soleure (26–28 mai 2017) invitent à la rencontre avec de nouvelles œuvres littéraires. La présentation quadrilingue de la littérature de Suisse forme le cœur de cette manifestation de trois jours qui, durant le week-end de l’Ascension, propose aussi bien des œuvres en prose, de la poésie, de la traduction, du spoken word que de la littérature pour l’enfance et la jeunesse. Le programme s’enrichit de tables rondes, de salons de la poésie, d’ateliers de traduction, de concerts, de lectures brèves sur la scène extérieure ainsi que de formats plus ludiques comme le karaoké Powerpoint ou la joute de traduction.

Weiterlesen

In weniger als zwei Monaten ist es soweit und die 39. Solothurner Literaturtage gehen über die Bühne. Hinter den Kulissen wird fleissig gearbeitet und wir freuen uns sehr über die Erweiterung und Bereicherung für unser Team: Dieses Jahr neu mit dabei sind unser Stagaire Joshua Klein und Michael Fässler, Kommunikation.

Weiterlesen

Cette année, le concours OpenNet a reçu 140 textes en langue allemande, 20 textes en français, 5 textes en italien et 2 en romanche. Le jury a distingué un texte en français et deux textes en allemand. Toutes nos félicitations à Daniela Bär, Michael Facchin et Johanna Veszeli !

Weiterlesen

À Soleure, le week-end de l’Ascension sera une nouvelle fois consacré à la langue, écrite et orale. Durant trois jours, la ville baroque vibrera au rythme des événements littéraires : lectures, entretiens, réflexions et discussions, traductions et performances. Manifestations de lectures, de parole proférée, de réflexions et discussions, de traductions et de spectacles. Dans les quatorze lieux du festival, les Journées Littéraires de Soleure présenteront, à un public conquis, une riche palette de la création littéraire actuelle en Suisse.

Weiterlesen

An der 5. Solothurner Kulturnacht am 29. April 2017 präsentieren 33 Veranstalter an 26 Austragungsorten ein Angebot der Extraklasse – ein abwechslungsreiches Potpourri, das für jeden Geschmack etwas bereit hält und auch Gelegenheit bietet, sich auf Neues einzulassen. Die Kulturnacht wird in einigen Spielstätten bereits am Nachmittag mit dem beliebten Kinder- und Familienprogramm eröffnet. Ab 17 Uhr laden die Häuser dann zu einem im Stundentakt wechselnden Programm aus Konzerten verschiedenster Stilrichtungen, Lesungen, Kleinkunst, Theateraufführungen, Kurzfilmen, Führungen und vielem mehr ein.

Die Solothurner Literaturtage und das Museum Altes Zeughaus bieten ein gemeinsames Programm zum Thema «Miteinander sprechen» an.

Weiterlesen

Mit Terézia Mora wird eine Autorin und Übersetzerin ausgezeichnet, die von Menschen erzählt, die sich selbst abhanden kommen und in unserer Welt verloren gehen, schreibt die Jury in ihrer Begründung. Die öffentliche Preisverleihung findet am Sonntag, 28. Mai, um 10.30 Uhr im Stadttheater Solothurn im Rahmen der Solothurner Literaturtage statt, mit einem anschliessenden Apero.

Weiterlesen

04.02.2017

Einladungen / Invitations / Inviti

Les invitations aux autrices et des auteurs ont été envoyées. Leurs noms seront rendus publics le 15 mars.
Le programme détaillé sera rendu public en avril 2017 et consultable sur notre site internet.

27.01.2017

JuKiLi: Jugend und Kinderliteraturtage

Das Programm der Jugend- und Kinderliteraturtage ist aufgeschaltet. Das breite Angebot mit Lesungen und Workshops richtet sich an Schulklassen vom Kindergarten bis zur Oberstufe und an alle interessierten Personen.

Ab sofort können sich Lehrerinnen und Lehrer für Lesungen für Schulen anmelden.

17.01.2017

Der OpenNet-Schreibwettbewerb ist geschlossen

Es wurden insgesamt 167 Texte in allen vier Landessprachen eingereicht.
Vielen Dank für die zahlreichen Einsendungen!
Merci pour les nombreux textes envoyés!
Granzie per i numerosi testi inoltrati!

Der OpenNet-Schreibwettbewerb der Solothurner Literaturtage ist eröffnet!
Teilnahmeberechtigt sind Autorinnen und Autoren mit Schweizer Wohnsitz, die noch keine eigenständige literarische Publikation vorweisen. Sie können einen Prosatext mit dem Online-Formular einreichen.

Einsendeschluss für die Texte ist der 16. Januar 2017.

Wir freuen uns auf zahlreiche Einsendungen!

//

Le concours d’écriture OpenNet des Journées littéraires de Soleure est ouvert !
Les écrivaines et écrivains résidant en Suisse et n’ayant pas encore publié d’œuvre littéraire peuvent soumettre un texte en prose au moyen du formulaire en ligne.

Date limite d’envoi des textes est le 16 janvier 2017.

Nous nous réjouissons de vos nombreuses candidatures !

//

Il concorso di scrittura OpenNet delle Giornate letterarie di Soletta è aperto!
Autrici e autori residenti in Svizzera che finora non hanno avuto modo di pubblicare le proprie opere letterarie possono inoltrare un testo in prosa tramite il formulario online.

Termine d’inoltro dei testi è il 16 gennaio 2017.

Non vediamo l’ora di ricevere numerosi testi!

//

Hier geht’s zur Ausschreibung / Les inscriptions, c’est par ici / Qui per l‘iscrizione:

Weiterlesen

Die Programmkommission der 39. Solothurner Literaturtage, 26.-28. Mai 2017, hat mit der Arbeit begonnen. Die Mitglieder sind: Geneviève Bridel, Daniele Cuffaro, Nathalie Garbely, Reina Gehrig, Pablo Haller, Valeria Heintges, Stefan Humbel, Christoph Kuhn, Beat Mazenauer, Karin Schneuwly und Verena Stössinger

Weiterlesen

Lesungen, Podiumsdiskussionen und andere Veranstaltungen der 38. Solothurner Literaturtage sind in unserer Archiv-Datenbank online nachhörbar.

Weiterlesen

Deux textes sur les 132 reçus ont été retenus par la Jury OpenNet: "La dernière minute" (Sarah Frund Payot) et "Gestern noch" (Maya Olah). A lire en page d'accueil. Un grand bravo à toutes les deux.

Weiterlesen

Les JLS peuvent se targuer d’exister depuis 38 ans maintenant. Nous sommes donc heureux d’actualiser cette histoire par le biais de la toute nouvelle banque de données numériques des archives. Les 37 éditions précédentes des Journées littéraires ont été complètement numérisées l’an passé. On peut ainsi retrouver les autrices et auteurs venus rencontrer leur public, discuter, réfléchir et partager depuis le tout début des JLS. Les JLS reflètent ainsi fidèlement l’histoire contemporaine de la littérature de Suisse.

Weiterlesen