Jugend- und Kinderliteraturtage 27.–29. Mai 2019

An den Solothurner Literaturtagen sind die Bereiche Jugend- und Kinderliteratur wichtige Bestandteile des Programms. Jedes Jahr lesen namhafte Autor*innen der Schweizer Kinder- und Jugendbuchszene in Solothurn aus ihren Neuerscheinungen.
Das breite Angebot mit Lesungen und Workshops richtet sich an Schulklassen vom Kinder­garten bis zur Oberstufe und an alle interessierten Personen. 

Der Anmeldeschluss für Schulklassen war der Montag, 6. Mai 2019.
Die Veranstaltungen Nr. 1 bis 9 sind anmeldepflichtig.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an .

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

1 - Ida und der fliegende Wal

NordSüd, 2018
Rebecca Gugger und Simon Röthlisberger, Text und Illustration

Interaktive Lesung von Rebecca Gugger und Simon Röthlisberger

Mitten in der Nacht wird Ida von einem fliegenden Wal geweckt, der sie auf eine Reise hinter die Sterne mitnimmt. Gemeinsam fliegen die beiden durch das Weltall und entdecken dabei Neues und Sonderbares, überstehen einen Gewittersturm und werden Freunde. Ein Buch über die Vielfalt des Lebens, die Unendlichkeit der Welt und tiefe Freundschaft.

Rebecca Gugger
Geboren 1983. Studierte an der Hochschule der Künste Bern und arbeitet heute als freischaffende Illustratorin und Grafikerin.

Simon Röthlisberger
Geboren 1984. Liess sich zum Grafiker ausbilden und arbeitet heute als Art Director.

«Ida und der fliegende Wal» ist das erste gemeinsam geschriebene und illustrierte Kinderbuch von Rebecca Gugger und Simon Röthlisberger.

Kindergarten

1a: Mo, 27. Mai, 9:00–9:45
1b: Mo, 27. Mai, 10:15–11:00
1c: Di, 28. Mai, 9:00–9:45
1d: Di, 28. Mai, 10:15–11:00
1e: Mi, 29. Mai, 9:00–9:45
1f: Mi, 29. Mai, 10:15–11:00

Ort: Altes Spital

 
 

2 - Wundertier Schwamm

Atlantis, 2019
Ninon Ammann, Text und Illustration

Interaktive Lesung von Ninon Ammann

Das Kindersachbuch führt in das wundersame Leben der Schwämme in der Unterwasserwelt ein. Schwämme sind älter als Saurier und kommen in über 8'000 Arten in verschiedenen Grössen, Formen und Farben vor. Sie gehören zur Gattung der Tiere und erfüllen wichtige Aufgaben für andere Lebewesen unter Wasser.
Eine faszinierende Reise zum Meeresgrund, dem Herkunftsort eines für uns so alltäglichen Gegenstands.

Ninon Ammann
Geboren 1988 in Chur. Nach der Ausbildung zur Gestalterin arbeitete sie als Grafikerin und studierte Non-Fiction Illustration an der Hochschule Luzern. «Wundertier Schwamm» ist ihr erstes Kinderbuch. Sie lebt in St. Gallen.

1. / 2. Klasse

2a: Mo, 27. Mai, 11:00–11:45
2c: Di, 28. Mai, 8:30–9:15
2d: Di, 28. Mai, 9:45–10:30
2e: Mi, 29. Mai, 8:30–9:15
2f: Mi, 29. Mai, 9:45–10:30

Ort: Altes Spital

 
 

3 - Beschwerdechor Workshop

Mit Sibylle Aeberli

Alles was nervt, stört oder ärgert wird in diesem Workshop abgeladen. Sibylle Aeberli sammelt sämtliche Beschwerden und vertont sie zu Liedern. Diese werden von den teilnehmenden Schulklassen geprobt und nach Möglichkeiten an der Familienmatinee am Sonntag, 2. Juni um 10 Uhr in der Säulenhalle lustvoll gesungen. Sich beschweren kann sehr viel Spass machen!

Sibylle Aeberli
Geboren 1962 in Zürich. Sie war die Frontfrau der Kinderband «Schtärneföifi» und steht als Sängerin, Texterin, Gitarristin, Komponistin, Schauspielerin und Komikerin auf unzähligen Bühnen. Sie leitet den Chor des sogar Theaters in Zürich, wo sie auch lebt.

2. / 3. Klasse

3a: Mo, 27. Mai, 8:30–12:00

Ort: Altes Spital

 
 

4 - Sommer der Zombies

Baeschlin, 2018
Boni Koller, Text / Dorothee Mahnkopf, Illustration

Lesung mit Musik von Boni Koller

Mit der Pfadigruppe Ikarus begibt sich Helen im Sommerlager auf eine abenteuerliche Suche nach dem Pokal des Grauens. Sie schläft im Zelt, stellt sich Mutproben, löst knifflige Rätsel und übersteht nächtliche Postenläufe im Wald. Auf einem Streifzug durch die Berggegend stossen Helen und ihre Freundinnen unverhofft auf eine mysteriöse Fährte …
Ein wildes Buch über Freundschaft und das Zusammenleben in einer Gruppe, in der man füreinander einsteht.

Boni Koller
Geboren 1961 in Zürich. Schweizweit bekannt als Sänger und Texter der Bands «Schtärneföifi» und «Baby Jail». «Sommer der Zombies» ist sein erster Kinderroman. Er lebt mit seiner Familie in Zürich.

3. / 4. Klasse

4a:
Mo, 27. Mai, 11:00–11:45
4b: Mo, 27. Mai, 14:15–15:00
4c: Di, 28. Mai, 9:45–10:30
4d: Di, 28. Mai, 14:15–15:00
4e: Mi, 29. Mai, 8:30–9:15
4f: Mi, 29. Mai, 11:00–11:45

Ort: Altes Spital

 
 

5 - Dufte Typen – Schreibwerkstatt

Mit Tim Krohn

Mit Papier und Stift im Gepäck begeben sich die Teilnehmenden gemeinsam mit Tim Krohn auf eine Reise durch die Welt der Düfte. Sie erfinden eine Geschichte zu einem Duft aus der Duftbar, die eigens für die Solothurner Literaturtage zusammengestellt wurde. Jeder einzelne Duft verheisst ein Abenteuer …

Tim Krohn
Geboren 1965 in Glarus. Schreibt Romane und Theaterstücke. Lebt mit seiner Familie in den Bündner Bergen, zwischen Arvenduft und Mistgeruch.

4. / 5. Klasse

5a: Mo, 27. Mai, 8:30–11:30
5b: Di, 28. Mai, 8:30–11:30
5c: Mi, 29. Mai, 8:30–11:30

Ort wird bekanntgegeben
max. 25 TeilnehmerInnen

 
 

6 - Die magische Zahnspange

Diogenes, 2018
Lukas Hartmann, Text / Julia Dürr, Illustration

Lesung von Lukas Hartmann

Seit ihm Doktor Letrou eine Zahnspange verpasst hat, geschieht Merkwürdiges in Tobis Alltag: Seine Hausaufgaben löst er nun fehlerfrei und beim Fussballspielen schiesst er plötzlich unzählige Tore. Da stimmt doch was nicht, denkt sich Tobi und vermutet, dass der Doktor mit dieser Spange etwas ganz anderes im Schilde führt, als seine Zahnstellung zu korrigieren.  
Was als fantastische Erzählung beginnt, wird zum spannenden Krimi und der schüchterne Tobi zum mutigen Detektiv.

Lukas Hartmann
Geboren 1944 in Bern. Arbeitete als Lehrer und Radioredaktor. Seit 1975 werden seine Kinder-, Jugend- und Erwachsenenromane veröffentlicht, in verschiedene Sprachen übersetzt und verfilmt. Für sein literarisches Schaffen erhielt er zahlreiche Preise.

5. / 6. Klasse

6a: Mo, 27. Mai, 9:00–9:45
6b: Di, 28. Mai, 14:15–15:00
6c: Mi, 29. Mai, 11:00–11:45

Ort: Altes Spital

 
 

7 - Passiert es heute? Passiert es jetzt?

Jungbrunnen, 2018
Michèle Minelli

Lesung von Michèle Minelli

Wolfgang wird in die Jugendpsychiatrie eingewiesen. Wie es so weit kommen konnte, erfahren die LeserInnen aus seinen Gesprächen mit dem Psychologen über seine Familie, die geprägt ist vom herrischen Vater. Was sich vorerst verbal abspielte, endete in körperlicher Gewalt und einem Familiendrama. In der Klinik lernt Wolfgang andere Jugendliche kennen, die alle ihre eigene Geschichte zu erzählen haben und wie er auf der Suche sind nach sich selbst und ihrem Platz in dieser Welt.

Michèle Minelli
Geboren 1968 in Zürich. Sie ist Filmregisseurin und Autorin. Nach mehreren Romanen und Sachbüchern für Erwachsene ist «Passiert es heute? Passiert es jetzt?» ihr erster Jugendroman. Sie lebt und arbeitet in Zürich.

Oberstufe

7b: Mo, 27. Mai, 9:45–10:30
7e: Mi, 29. Mai, 9:45–10:30

Ort: Altes Spital

 
 

8 - Spoken Word Workshop

Mit Stefanie Grob und Gerhard Meister

Das gesprochene Wort steht im Mittelpunkt dieses Workshops. Gemeinsam mit Stefanie Grob und Gerhard Meister kreieren die Jugendlichen ihre eigenen Texte und performen sie am Ende des Workshops auf der Bühne. Dabei spielt es keine Rolle, ob kritische Gedanken zum politischen Weltgeschehen, belustigende Parolen, philosophische Lebensfragen oder rausgebrüllter Weltschmerz zum Ausdruck kommen: Spoken Word geniesst volle Freiheit!

Stefanie Grob
Geboren 1975 in Bern. Sie schreibt Spoken Word Texte und Theaterstücke und ist im Radio in der SRF-Satiresendung «Zytlupe» zu hören. Sie lebt in Zürich.

Gerhard Meister
Geboren 1967 im Emmental. Studierte Geschichte und Soziologie. Er schreibt Spoken Word Texte, Theaterstücke und Hörspiele und lebt in Zürich.

Beide stehen als SolokünstlerInnen und in Formationen wie «Bern ist überall» und «Die Eltern» auf der Bühne.

6. Klasse / Oberstufe

8a: Mo, 27. Mai, 8:30–11:30
8b: Di, 28. Mai, 8:30–11:30
8c: Mi, 29. Mai, 8:30–11:30

Ort: Altes Spital
max. 25 TeilnehmerInnen

 
 

9 - Spoken Word live

Mit Stefanie Grob und Gerhard Meister

Die Spoken Word Künstlerin Stefanie Grob und der Spoken Word Künstler Gerhard Meister haben ihre Texte schon auf vielen deutschsprachigen Bühnen performt. Jetzt lassen sie auch die Bretter der JuKiLi Bühne vibrieren und geben ihr Können mit Witz und Tiefgang zum Besten.

Stefanie Grob
Geboren 1975 in Bern. Sie schreibt Spoken  Word Texte und Theaterstücke und ist im Radio in der SRF-Satiresendung «Zytlupe» zu hören. Sie lebt in Zürich.

Gerhard Meister
Geboren 1967 im Emmental. Studierte Geschichte und Soziologie. Er schreibt Spoken Word Texte, Theaterstücke und Hörspiele und lebt in Zürich.

Beide stehen als SolokünstlerInnen und in Formationen wie «Bern ist überall» und «Die Eltern» auf der Bühne.

6. Klasse, Oberstufe

9a: Mo, 27. Mai, 14:15–15:00
9b: Di, 28. Mai, 14:15–15:00

Ort: Altes Spital

 
 

Begegnung mit aktueller Kinderliteratur

Solothurner Literaturtage an der PH FHNW Solothurn

Lesungen und Gespräch

Lukas Hartmann, Boni Koller und eine weitere Autorin aus dem Programm der Jugend- und Kinderliteraturtage präsentieren ihre Neuerscheinungen, geben Einblicke in ihre Schreibpraxis und diskutieren untereinander und mit dem Publikum Fragen zu ihren Büchern und ihrer Arbeit. Durch die Veranstaltung führt Franco Supino, Autor und Dozent an der Pädagogischen Hochschule FHNW.

Eine Veranstaltung des Kulturministeriums der PH FHNW Solothurn und der Solothurner Literaturtage.

Für Studierende, Lehrerinnen, Lehrer und die interessierte Öffentlichkeit

Mi, 29. Mai, 14:15–15:45

Ort: Aula der Pädagogischen Hochschule FHNW
Obere Sternengasse 7
4502 Solothurn

 
 

Expeditionen ins Geschichtenland

Ausstellung zur Schweizer Kinderliteratur

In der interaktiven Wanderausstellung werden neun Themen aus dem «Atlas der Schweizer Kinderliteratur» (Chronos Verlag, 2018) speziell für Kinder im Primarschulalter aufbereitet, die sie auf spielerische Weise entdecken können. Auch erwachsenen BibliotheksbesucherInnen bietet die Wanderausstellung unterhaltsame und informative Einblicke in die Schweizer Kinderliteratur.

Eine Veranstaltung der PH FHNW Solothurn und des SIKJM.

Für PrimarschülerInnen und die interessierte Öffentlichkeit

Öffnungszeiten Ausstellung
Mi, 15. Mai – So, 2. Juni
Mo, Di, Mi, Fr, 8:30–17:30
Do, 8:30–18:30, Sa, 9:30–12:00

Für weitere Informationen
Mirjam Oberholzer
mirjam.oberholzer@fhnw.ch

Ort: Bibliothek PH FHNW Solothurn
Obere Sternengasse 7
4502 Solothurn

 
 

JuKiLi Lesewiese

Lesen und zuhören im Park

Im Rahmen des Aktionsmonats «Platz da?!» breiten die Solothurner Literaturtage auf der Chantierwiese einen grossen Teppich aus und bestücken ihn mit Kinder- und Jugend büchern in unterschiedlichen Sprachen. Die Lesewiese lädt ein zum Zuhören und Entdecken, zum stillen und lauten Lesen, zum Lesen für sich oder in Gruppen. Leseanimatorinnen sind vor Ort und schlagen die Brücke zwischen den Büchern und den jungen Leserinnen und Lesern.

Für die ganze Familie
Mi, 15. Mai, 14:00–17:00
Mi, 22. Mai, 14:00–17:00

Ort: Chantierwiese, Solothurn
Findet nur bei schönem Wetter statt

Unter Mitwirkung der Bibliothekarinnen der Kinder- und Jugendabteilung der Zentralbibliothek Solothurn und in Zusammenarbeit mit «Platz da?!»

 
 

Familienmatinee und weitere JuKiLi Veranstaltungen während der Solothurner Literaturtage

Während der Solothurner Literaturtage vom 31. Mai bis 2. Juni finden weitere Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche sowie für Familien und das interessierte Publikum statt.

Das JuKiLiversum lädt Familien zum Verweilen ein.

An der Familienmatinee lesen  Autorinnen und Autoren aus dem JuKiLi Programm aus ihren Neuerscheinungen und der Beschwerdechor präsentiert die im Workshop entstandenen Lieder. Zudem machen die Solothurner Literaturtage Jugend- und Kinderliteratur dem erwachsenen Publikum zugänglich.

Familienmatinee
So, 2. Juni, 10:00
Säulenhalle, Landhaus

JuKiLi Veranstaltungen für Erwachsene
Fr, 31. Mai und Sa, 1. Juni

Diverse Orte

 
 

JuKiLiversum

Im Haus am Land entsteht während der Solothurner Literaturtage vom 31. Mai bis 2. Juni das JuKiLiversum für Kinder. Hörstationen und viele Bücher laden zum Lauschen  und Lesen ein. Leseanimatorinnen des SIKJM zeigen und erzählen Kamishibai-Bildtheater und an einer Druckstation können Bilder und Karten gedruckt werden.

Das JuKiLiversum steht allen Kindern offen, für Kurzbesuche oder langes Verweilen.

Kinderhort
In Zusammenarbeit mit der KITA Lommiswil wird ein Hort für Kinder zwischen 3 und 12 Jahre angeboten.
Betreuung für max. 2 ½ Stunden am Stück. Für LiteraturtagebesucherInnen ist der Kinderhort kostenfrei.

Öffnungszeiten JuKiLiversum
Fr, 31. Mai – So, 2. Juni, 9:30–18:00

Öffnungszeiten Kinderhort
Fr, 31. Mai und Sa, 1. Juni, 9:30–12:00, 13:00-18:00
So, 2. Juni, 10:30–12:00, 13:00–18:00

Kamishibai-Bildtheater
Fr, 31. Mai, 9:30, 11:00, 15:00
Sa, 1. Juni, 9:30, 11:00, 15:00
So, 2. Juni, 14:00, 15:00

Ort: Haus am Land