Serge Ehrensperger

1935-2013. Lebte in Winterthur. (2016)

Oeuvres (Selection)

Francos langes Sterben.
1987

1988

Francos langes Sterben

1987

De: Serge Ehrensperger. Francos langes Sterben. 1987

Ich zuckte zusammen. Hinter mir fiel die Wohnungstür ins Schloss. Ich hörte katzenartige Schritte im Korridor. Ich rannte zum Fenster, stand schon auf dem Sims da ruft eine Katzenstimme «Halt, du Schwein!» Ein Mädchen mit einem Strumpf übers Gesicht, mit einem Browning, auf mich abgerichtet. Da stand ich im Brennpunkt ihrer Libido.
«Drück ab» rief ich im Orgasmus der Angst
«Du Schwein!» sagte sie. «Setz dich auf den Stuhl!»
Diese Wohnung schrie nach Leichendekoration. Dabei war ich nicht mal in Lackschuhen gekommen. Allerdings trug ich keine Jeans. Vielleicht machte mir das die Schwierigkeiten. In Jesushosen wäre alles glatt gelaufen.
Sie griff sich an die Brust und holte - Himmel, ihre Titte heraus! Es war eine Flasche Anislikör aus der Fabrik im Schlösschen von Chinchon.
«Sauf, du Schwein! Die Flasche in einem Zug!»
Ich setzte an, ich trank... pff, spuckte aus, setzte wieder an, wieder ab, spuckte. Sie drückte mir die Glühbirne ins Gesicht. ein Fleisch begann zu schmoren es stank, die Glühbirne zerbrach, es wurde dunkel, ich spürte meine Wangen bluten Sie gab mir einen Tritt in die Hoden. Ich fiel hin und wand mich vor ihr wie ein Wurm.


Di, 15.05.88, 11:00

Lesung
Landhaus, Säulenhalle