Levin Westermann

Levin Westermann, geboren 1980 in Meerbusch, lebt heute als freier Schriftsteller in Biel. Er studierte am Schweizerischen Literaturinstitut und verbrachte längere Zeit in Berlin und Paris.
(2018)

Oeuvres (Selection)

3511 Zwetajewa.
Matthes & Seitz Berlin, 2017

unbekannt verzogen.
luxbooks, 2012

2018

3511 Zwetajewa

Matthes & Seitz Berlin, 2017

Levin Westermann hat eine ganz eigene lyrische Stimme, welche ihre karge Welt in Traumsequenzen, Hadesfahrten, Landschaftsschilderungen, Grossstadterkundungen präzise und mit grosser Bannkraft baut. Seine literarischen Bezugspunkte sind in dem nach einem Asteroiden benannten Band «3511 Zwetajewa» Tschechows Sibirienreise, Homers Iliade, Simone Weils «Krieg und Gewalt» sowie die Poesie der weltverlorenen russischen Dichterin Marina Zwetajewa.

De: Levin Westermann. 3511 Zwetajewa. Matthes & Seitz Berlin, 2017

und die zeit macht einen sprung. die felder
sind jetzt leer. nackte braune erde auf dem grund.
urzustand, die exerzitien der krähen. und die blicke
schweifen ab, denn da ist nichts, was sie hält
(die welt ist kahl) und das auge braucht zum heil
den horizont. die katze an sich ist ein raubtier,
sagt Tschechow, sie jagt mit den ohren.
(...)


Poesiesalon: Levin Westermann und Florian Vetsch, 11.05.2018, SLT

Ve, 11.05.18, 12:00

Poesiesalon
Kino im Uferbau
Modération: Florian Vetsch