Christian Rechsteiner

Geboren 1976 in Münsterlingen, lebt in Kreuzlingen. Nach dem Lehrerseminar studierte er Germanistik und Philosophie. «Das Weinberger-Archiv» ist Christian Rechsteiners erster Roman. (2015)

www.muskatmedia.ch

Oeuvres (Selection)

Das Weinberger-Archiv.
Muskat Media, 2014

2015

Das Weinberger-Archiv

Muskat Media, 2014

Weinberger sei auf der Suche nach sich selbst, denkt dieser oder eben doch ein anderer Weinberger. Er wurde 1976 und auch 1697 geboren. Er ist ein Nachfahre der Seefahrer Kolumbus, Bering und da Gama, aber auch von Klara und Urs Weinberger. Auf der Suche nach den Ursprüngen wird ordentlich Sprache aufgewirbelt, und wo Rechsteiner ein Archiv aufmacht, springen wunderliche Gestalten aus vielen Welten raus.

De: Christian Rechsteiner. Das Weinberger-Archiv. Muskat Media, 2014

als weinberger nach hause kam, saß breuer in der küche und trocknete orangenschnitze auf der heizung. du kommst gerade rechtzeitig, sagte er, die sollten jeden augenblick fertig sein. dann aßen weinberger und breuer getrocknete orangenschnitze, während horst unter dem tisch lag und winselnd von einem russischen windhund namens juri träumte, dessen vorfahren hofhunde beim kammerherren brigge gewesen waren. hast du eigentlich deinen schlüsselbund wieder, fragte weinberger kauend. nein, nein, das hat zeit, sagte breuer und stopfte sich das haschischpfeifchen, ich bleibe einfach hier, bis ich ihn wieder habe.

Lesung: Christian Rechsteiner, 15.05.2015, SLT

Ve, 15.05.15, 12:00

Lesung
Landhaus Säulenhalle
Modération: Stefan Humbel

Di, 17.05.15, 13:00

Kurzlesung
Aussenbühne Klosterplatz