Die Solothurner Literaturtage

Die Solothurner Literaturtage sind das grösste mehrsprachige Literaturfestival der Schweiz. Jeweils von Freitag bis Sonntag nach Auffahrt wird Solothurn zum Literaturtreffpunkt der Schweiz. Über 70 Schweizer Autor*innen und Übersetzer*innen aus den Sparten, Prosa, Lyrik, Spoken Word und Übersetzung werden von der Programmkommission und verschiedenen Programmgruppen mit ihren Neuerscheinungen nach Solothurn eingeladen.

Das Programm umfasst nebst klassischen Lesungen Diskussionsrunden, Podien, Gespräche, Workshops und spielerische Formate. Zum festen Bestandteil der Solothurner Literaturtage gehören auch die Jugend- und Kinderliteraturtage (JuKiLi), an denen jeweils vor den Solothurner Literaturtagen Autor*innen und Illustrator*innen der Schweizer Kinder- und Jugendbuchszene ihre Neuerscheinungen in Form von Lesungen und Workshops vor vielen Schulklassen vorstellen. Weitere Vermittlungsprojekte ergänzen das Programm.

Jeweils am Mittwochabend vor den Solothurner Literaturtagen werden in Solothurn die Eidgenössischen Literaturpreise und am Samstag während der Solothurner Literaturtage der Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreis vergeben. Die offizielle Eröffnung der Solothurner Literaturtagen findet am Auffahrtsdonnerstag statt.

Die nächsten Solothurner Literaturtage

(immer nach Auffahrt)

14.–16. Mai 2021
27.–29. Mai 2022
19.–21. Mai 2023
10.–12. Mai 2024