Willy Bär

geboren 1955, lebt in Schaffhausen (1995)

Werke (Auswahl)

Doppelpass.
Limmat Verlag, 1994

Tobler.
1990

1995

Doppelpass

Limmat Verlag, 1994

Aus: Willy Bär. Doppelpass. Limmat Verlag, 1994

Die Kabine war menschenleer bis auf Franz, der die verschwitzten Tenüs in einen abgewetzten Kunstlederkoffer packte. Tobler setzte sich in seine Ecke, zog Leibchen, Hose und Stulpen aus, stopfte sie ebenfalls in den Koffer, entledigte sich der Schienbeinschoner und der Socken, begann dann den Stützverband des linken Knöchels abzuwickeln. Tönte nicht uninteressant, was Clerc da erzählt hatte, hörte sich an wie ein richtiger Fall. Aber eigentlich war er ja am Schreiben der Paul-Gugg-Geschichte. Gestern hatte er es auf eine knappe Seite gebracht, heute war er kein bisschen weiter gekommen. Immer wieder hatte er nach den mit «Konzept» und «Synopse» überschriebenen Zettel aufgegriffen, in seinen Notizen und Tonbandprotokollen geblättert, doch diese kühle, feinfühlig gelassene Nüchternheit, die er zum Schreiben brauchte, wollte sich einfach nicht einstellen. Stattdessen taumelte er wie ein angeschlagener, halb betäubter Boxer zwischen den rings um ihn aufgeschichteten Worthaufen umher. Alles was ihm vor Tagen noch in kristallener Klarheit vor Augen gestanden hatte, blieb nun seltsam stumpf, ohne jede Ausstrahlung und je mehr er sich in die Geschichte verbiss, desto mehr verlor sie ihre Konturen und verschwamm zu einem unfassbar nebulösen Gebilde
«Heeh Serge, trauerst du noch immer vergebenen Chance nach?» holte ihn Silva in die dampfgeschwängerte Luft der Viktoria-Kabine zurück.


Fr, 26.05.95, 20:30

Lesung
Landhaus, Landhaussaal
Moderation: Peter André Bloch
1990

Tobler

1990

Fr, 25.05.90, 14:00

Werkstatt
Krimi-Werkstatt
Landhaus, Säulenhalle
Moderation: Giaco Schiesser