Lesung

Wild wie die Wellen des Meeres

Samstag, 16:00
1. Juni 2019

Ort: Stadttheater, Theatersaal
Moderation: Anna Kardos
 

Wild wie die Wellen des Meeres

Salis Verlag AG, 2019

In «Wild wie die Wellen des Meeres» entspinnt sich die Liebe zwischen der Studentin Ava und dem acht Jahre älteren Paul. Einst war er für sie wie ein grosser Bruder, nun wird er zum Liebespartner. Mittels realer Notizen, Einschüben und Fotografien durchbricht Anna Stern ihren fiktiven Roman, der in der Schweiz und Grossbritannien angesiedelt ist und detailreich die Fragilität zwischenmenschlicher Beziehungen ergründet.

Aus: Anna Stern. Wild wie die Wellen des Meeres. Salis Verlag AG, 2019

Paul setzt sich zu Ava ans Bett, steht wieder auf und macht das Licht im Zimmer aus. Er geht um das Bett herum und stellt sich ans Fenster, Ava im Rücken, das Dunkel im Blick. Es ist Nacht, ein, zwei, vielleicht drei Uhr, die Zeit hat alle Bedeutung verloren. Ein beinahe voller Mond hängt über der fremden Stadt, umgeben von Sternen, die sich wie die Fußabdrücke eines Wasserläufers über den Himmel ziehen. Paul sucht nach dem Sommerdreieck, nach Deneb und Vega und Altair.

Weitere Werke: Anna Stern. Beim Auftauchen der Himmel. lectorbooks, 2017 / Anna Stern. Der Gutachter. Salis Verlag AG, 2016 / Anna Stern. Schneestill. Salis Verlag AG, 2014

 

Anna Stern, geboren 1990 in Rorschach. Sie studierte Umweltnaturwis-senschaften. Sie lebt und arbeitet als Doktorandin und Romanautorin in Zürich.

annastern.ch

Archiv