Kurzlesung

Rolf Hermann

Samstag, 10:30
1. Juni 2019

 

Flüchtiges Zuhause

Edition Blau im Rotpunktverlag, 2018

Sieben Erzählungen versammelt Rolf Hermann in seinem ersten Prosaband. Meist ist es eine Beobachtung oder ein Erlebnis in der Gegenwart, das den Autor in seine Kindheit in und um Leuk zurückführt. Dabei erweist sich das als Nebensächliches Erlebte in der Erinnerung oft als das Wesentliche. Durch eine unaufgeregte, präzise Sprache werden diese autobiografischen Erkundungen zu Impressionen von überpersönlichem Interesse.

Aus: Rolf Hermann. Flüchtiges Zuhause. Edition Blau im Rotpunktverlag, 2018

Sie habe immer weggewollt, sagte Großmutter. Zu aufwendig sei es, hier Landwirtschaft zu betreiben. «Irgendwohin, wo die Wiesen und Äcker flach sind.» Und schmunzelnd fügte sie an: «Warum nicht nach Russland – oder Schaffhausen?»

Weitere Werke: Rolf Hermann. Das Leben ist ein Steilhang. Der gesunde Menschenversand, 2017 / Rolf Hermann. Kartographie des Schnees. Der gesunde Menschenversand, 2014 / Rolf Hermann. Hommage an das Rückenschwimmen in der Nähe von Chicago und anderswo. Verlag X-Time, 2011 / Rolf Hermann. Kurze Chronik einer Bruchlandung. Verlag X-Time, 2011

 

Mitten in der Stadt, auf der Aussenbühne am Landhausquai, finden täglich zehnminütige Open-Air Lesungen der eingeladenen Autor*innen statt.

Rolf Hermann, geboren 1973 in Leuk. Er studierte Anglistik und Germanistik. Er schreibt Prosa, Spoken Word und Lyrik und ist Mitglied des Spoken Word Trios «Die Gebirgspoeten». Er lebt in Biel.

www.rolfhermann.ch

Archiv