Inger Christensen

1935-2009. Lebte in Kopenhagen. (2016)

Werke (Auswahl)

Das Schmetterlingstal.
KLEINHEINRICH Verlag, 1995

1997

Das Schmetterlingstal

KLEINHEINRICH Verlag, 1995

Aus: Inger Christensen. Das Schmetterlingstal. KLEINHEINRICH Verlag, 1995

Sie steigen auf, die Schmetterlinge des Planeten,
in der mittagsheißen Luft des Brajcinotals,
aus der unterirdisch bitteren Höhle herauf,
die das Berggebüsch mit seinem Duft verdeckt.

Als Bläuling, Admiral und Trauermantel,
als Pfauenauge flattern sie umher
und gaukeln dem Toren des Universums ein Leben
vor, das nicht wie nichts stirbt.

Wer ist es, der diese Begegnung verzaubert
mit Anflügen von Seelenfrieden und süßen Lügen
und Sommergeschichten verschwundener Toter?

Mein Ohr antwortet mit seinem tauben Klingen:
Es ist der Tod, der dich mit eigenen Augen
vom Schmetterlingsflügel aus anblickt.


Sa, 10.05.97, 20:30

Lyrik
Landhaus, Landhaussaal
Moderation: Christine Tresch