Verein

Die Solothurner Literaturtage werden getragen vom Verein der Solothurner Literaturtage. Der Verein wurde 1978 mit dem Ziel gegründet, ein Forum für aktuelles Literaturschaffen in der Schweiz ins Leben zu rufen. Alljährlich sollen an den Solothurner Literaturtagen neue literarische Arbeiten zur Diskussion gestellt und ihr gesellschaftlicher Zusammenhang beleuchtet werden. Die Solothurner Literaturtage bemühen sich um Öffentlichkeit für alle Formen der Literatur sowie den Kontakt und Austausch zwischen Autorinnen und Autoren, Schreibenden und Publikum, Medien und Verlagen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene zu fördern.  

Vorstand
Der Vorstand der Solothurner Literaturtage besteht aus:

Pascal Frey (Präsident), Germanist, Solothurn
Gabriela Eigensatz, Bern
Thomas Flückiger, Jurist, Gerlafingen
Ruth Gantert, Romanistin, Zürich
Rolf Niederhauser, Autor, Basel
Franco Supino, Dozent, Solothurn
Mathias Wernli, Betriebsökonom, Solothurn

Der Vorstand beauftragt die Programmkommission mit der Kuratierung.