Katja Alves

Geboren 1961 in Coimbra, Portugal. Ausbildung zur Flug-verkehrsassistentin, Buchhändlerin, Dokumentalistin und Radiojournalistin. Sie lebt und arbeitet heute vor allem als Kinderbuchlektorin und Autorin in Zürich.

www.katjaalves.ch

Bibliografie (Auswahl):

Marie und der Vogelsommer
Beltz & Gelberg Verlag, 2016

Pelzchens Glück
Beltz & Gelberg Verlag, 2013

Beste Freundin dringend gesucht!
Beltz & Gelberg Verlag, 2011

Pelzchens Glück

Beltz & Gelberg Verlag, 2013  

Silikwis
Eine interaktive Familienlesung
Zusammen mit dem Musiker Boni Koller (Schtärneföifi, Allschwil Posse) präsentiert Katja Alves das schnelle Quiz für aufgeweckte Kinder und ehrgeizige Eltern. Dabei geht es um sagenhafte Geschichten, gruselige Märchen und viel Musik. Mit dabei ist das allwissende Kampfhuhn Jolly Jubaira.

Auszug aus «Pelzchens Glück»

«Ich weiss nicht», sagte Pelzchen. «Ich bin dem Glück noch nie begegnet. Aber nach allem, was ich gehört habe, dachte ich, es sähe freundlicher aus.»
Anatol spitzte die Ohren. «Was meinst du damit?», knurrte der Kater unfreundlich.
Pelzchen versuchte es ihm zu erklären: «Vor allem die Augen habe ich mir anders vorgestellt. Brauner irgendwie. Und kleiner. Und wärmer.»
«Du bist dem Glück noch nie begegnet und willst aber genau wissen, was es für Augen hat!», empörte sich Anatol.

Sa, 31-05-14, 11:00

JuKiLi Familienlesung
Altes Spital, Gewölbekeller

Beste Freundin dringend gesucht!

Beltz & Gelberg Verlag, 2011  

Alle haben eine, nur sie nicht. Elfriede, 10, sucht verzweifelt nach einer besten Freundin. Doch wer will schon eine beste Freundin, die Elfriede heisst?
Erfrischend und mit der richtigen Portion Humor erzählt Katja Alves, wie Elfriede auf ihrer Suche von einem Fettnapf in den nächsten tritt und legt dabei liebevoll die Mätzchen der Mädchen und die Macken der Erwachsenen offen.
Mit «Beste Freundin dringend gesucht!» ist der Autorin ein hervorragendes Kinderbuchdebüt gelungen. Authentisch, liebenswert und originell.

Auszug aus «Beste Freundin dringend gesucht!»

Ich heisse Elfriede Schnarrberger, bin zehn Jahre alt, einen Meter vierzig groß und habe
eine nervige Schwester. Aber das ist noch nicht alles. Ausserdem bräuchte ich ganz dringend
einen anderen Namen. In unserer Klasse gibt es zwei Lenas und eine Laura. Alle drei sind total beliebt und haben immer ganz viele Mädchen als beste Freundinnen zur Auswahl. Das ist ungerecht, aber natürlich sonnenklar. Wer möchte schon ein Mädchen namens Elfriede als Freundin haben?

JuKiLi: Katja Alves, 03.06.2011, SLT

Fr, 03-06-11, 10:00

JuKiLi
Kulturm
Moderation: Sabina Altermatt