Dina Sikirić

Geboren 1955 in Zagreb/ Kroatien, arbeitete als Schauspielerin an verschiedenen deutschsprachigen Theatern. Nach dem Studium der persischen, spanischen, italienischen und portugiesischen Sprache und Kultur war sie als Lehrerin und Übersetzerin tätig. (2017)

Bibliografie (Auswahl):

Was den Fluss bewegt
Waldgut Verlag & Atelier Bodoni, 2016

Was den Fluss bewegt

Waldgut Verlag & Atelier Bodoni, 2016

In ihrem berührenden Debüt erzählt die in Kroatien geborene Dina Sikirić von kultureller Ent- und Verwurzelung. Aus der Perspektive einer jungen Einwanderin zeigt sie nachdenklich und unsentimental, dass «Fremdsein» nicht nur schmerzhaft und bedrohlich ist, sondern auch neue Möglichkeiten eröffnet.

Aus: «Was den Fluss bewegt»

Der Zug fuhr durch die Nacht. Er bahnte sich seinen Weg vom Herkunfts- zum Hinkunftsland, folgte eisern der ausgelegten Spur. Weg von wohlvertrauten Menschen, Häusern, Gerüchen, Sprachklängen. Hin zu Unbekanntem. Würde man uns Fremdlinge freundlich empfangen? Uns wundervoll Neues, nie Gesehenes zeigen? Ich war voller Zuversicht. Das gleichmäßige Schaukeln des Wagons übertrug sich auf meinen Körper. Auch Mutter neben mir wurde sachte hin- und hergewiegt. Vor dem Zugfenster flogen ab und zu Lichter vorbei. In ihrem kurz aufflackernden Schein gewahrte ich Schneeflecken. Dies verstärkte mein Behagen.

Lesung: Dina Sikirić und Karin Schneuwly, 26.05.2017, SLT

Fr, 26-05-17, 11:00

Lesung
Landhaus, Säulenhalle
Moderation: Karin Schneuwly