Literaturtage 2014

30. Mai – 1. Juni 2014

Programm

Schweizer Autor/-innen: Kurt Aebli, Fabiano Alborghetti, Katja Alves, Stefan Bachmann, Lukas Bärfuss, Jürg Beeler, Hannes Binder, David Bosc, Roland Buti, Micheline Calmy-Rey, Claudia de Weck, Dorothee Elmiger, Heike Fiedler, Eleonore Frey, Christoph Geiser, Andrea Gerster, Jérémie Gindre, Nora Gomringer, Gaia Grandin, Reto Hänny, Heinz Helle, Matto Kämpf, Birgit Kempker, Pascale Kramer, Michel Layaz, Gertrud Leutenegger, Helen Meier, Klaus Merz, Adolf Muschg, Baptiste Naito, Rolf Niederhauser, Valérie Poirier, Claudia Quadri, Philippe Rahmy, Peter Rüedi, Isolde Schaad, Vera Schindler-Wunderlich, Peter Schneider, Benjamin Sommerhalder, Flavio Stroppini, Franco Supino, Matteo Terzaghi, Jürgen Theobaldy, Silvia Tschui, Henriette Vásárhelyi, Ruth Wittig, Dieter Zwicky

Ausländische Autor/-innen: Stefano Benni, Véronique Bizot, Mirko Bonné, Aris Fioretos, Dagmara Kraus, Claire Keegan, Andreas Maier, Christian Oster, Katja Petrowskaja, Jaroslav Rudiš, Gerhard Rühm, Thomas Stangl

Übersetzer/-innen (Übersetzungsatelier und Gläserner Übersetzer): Karin Betz, Ulrich Blumenbach, Gabriella de’Grandi, Ursula Gaillard, Tommaso Gurrieri, Camille Luscher, Andrea Spingler, Claudia Steinitz, Yla Margrit von Dach

Sonderveranstaltungen, Podien

  • Lesung der OpenNet-Gewinner 2014
  • Autoren im Dialog: Das Idiom als Kunstsprache mit Matto Kämpf und Silvia Tschui / Die Musikalität der Sprache mit Reto Hänny und Nora Gomringer / Die Stimme im eigenen Kopf mit Michel Layaz und Véronique Bizot
  • Diskussion: Die Kolumne – die letzte Bastion der pointierten Meinungsäusserung mit Peter Rüedi, Peter Schneider und Constantin Seibt
  • Multimediale Präsentation und Gespräch: „Ground Zero“ o la reinvenzione de Ticino mit Giona Mattei
  • Audioinstallation: Poesiecafé – die Stimme der Schweizer Lyrik
  • Buchpräsentation: Moderne Poesie in der Schweiz. Eine Anthologie von Roger Perret
  • Familienlesungen in albanischer, spanischer, tamilischer und türkischer Sprache
  • Zukunftsatelier Buch_Text: Chris Meade, Read on – Literary Texts in 2034
  • Szenische Lesung der Schreibwerkstatt des Jungen Theaters Solothurn
  • Der Offene Bücherschrank Solothurn
  • Fotoporträtstudio: AdS Studio express pour auteur-e-s / AdS-Express-Studio für Autorinnen und Autoren
  • Kino im Uferbau: Alois Nebel, Animationsfilm von Jaroslav Rudiš / Live Radio-Show Professor Zickendraht und der Äther des Bösen / Film und Podium Hermann Burger
  • Konzert: TRIADA „dreistimmig“ mit Corin Curschellas, Astrid Alexandre, Ursina Giger / Stolen Moments mit Peter Rüedi, Elina Duni, Colin Vallon
  • Live-Sendungen von SRF
  • Late Night: Konzertante Lesung mit Manuel Stahlberger / Rhythm & Booze – What Shall We Do With A Drunken Writer? Mit Ntando Cele, Raphael Urweider, Afiwa Sika Kuzeawu, Balts Nill 
  • SWIPS-Zelt: SWIPS – Swiss Independent Publishers an den Solothurner Literaturtagen
  • gägäWärt – DIE Mundartnacht
  • Fussballspiel FADS gegen Raketen Solothurn

Ausstellungen

  • Grrrringo Domingo von Ingo Giezendanner
  • 40 Jahre ch Reihe, Eine Schweizer Universalbibliothek in Übersetzungen

Zu Gast an den Literaturtagen

  • PEN-Lesung: Chenjerai Hove – Orte der Zuflucht
  • Lesung: Stück Labor Basel mit Martina Clavadetscher, Philipp Löhle
  • Preisverleihung Network Kulturpreis: Simon Froehlig, Julien Burri, Christoph Geiser
  • Solothurner Literaturpreis: Lukas Bärfuss

Programmkommission

Simone Fässler, Ruedi Bussmann, Ruth Gantert, Paola Gilardi, Nicolas Couchepin, Bernadette Conrad, Alejandro Hagen und Balts Nil

Geschäftsleitung

Reina Gehrig, Beat Mazenauer, Franco Supino