News

04.10.2018

Programmkommission 2018

Im kommenden Frühjahr, vom 11. bis 13. Mai 2018, feiern die Solothurner Literaturtage ihr 40 jähriges Jubiläum. Bereits jetzt beginnen die Vorbereitungen dieser besonderen Ausgabe. In der Programmkommission, die die Auswahl der Schweizer Werkschau Belletristik und Lyrik verantwortet, dürfen wir neu Gabrielle Alioth, David Collin, Lucas Marco Gisi und Florian Vetsch begrüssen. Weiter dabei sind Pablo Haller, Daniele Cuffaro, Valeria Heintges, Karin Schneuwly und Nathalie Garbely.

Weiterlesen

06.06.2017

Joute de traduction

Les traductrices Marina Skalova et Camille Luscher ont croisé le fer à l’occasion de la Joute de traduction des Journées littéraires de Soleure, défendant leurs versions françaises d’un extrait du roman Knochenlieder de Martina Clavadetscher (edition bücherlese, 2017). Public et auteure sont d’un seul et même avis : Aucune ne l’ayant clairement emporté, la victoire revient aux deux adversaires !

L’avis de Martina Clavadetscher:

« La Joute de traduction des Journées littéraires de Soleure n’aura pas été le théâtre d’un combat entre les deux traductrices Marina Skalova et Camille Lüscher. A la satisfaction générale, les deux spécialistes se sont attaqué chacune au texte de Knochenlieder d’un point de vue différent, maintenant le texte et les univers narratifs qu’il charie toujours au centre de leur débat. Ce qui a permis d’éclairer d’autant mieux à quel point la traduction est un art complexe, précis et exigeant.?Inutile de vouloir établir une gagnante dans cette joute un peu particulière - parlons plutôt d’une double victoire bien méritée : Alors que Camille Luscher a su rendre avec sensibilité l’aspect mélodieux des Knochenlieder, Marina Skalova en a transcrit magnifiquement l’énergie rythmique – et de toute évidence, il faut les deux pour faire une bonne chanson.? »

//

Die beiden Übersetzerinnen Marina Skalova und Camille Luscher begegneten sich am Sonntag, 28. Mai, um 17 Uhr an den Solothurner Literaturtagen zur Joute de traduction. Gegenstand der Joute war der Roman „Knochenlieder“ (edition bücherlese, 2017) von Martina Clavadetscher.
Sowohl das Publikum, als auch die Autorin Martina Clavadetscher sind sich einig: Eine klare Siegerin geht aus der Joute nicht hervor. Vielmehr werden wie Siegerinnen gekürt.

Martina Clavadetscher schreibt dazu:

«Die Joute de Traduction an den Solothurner Literaturtagen war kein Gefecht, das die beiden Übersetzerinnen Marina Skalova und Camille Lüscher im Sinne eines Kampfes gegeneinander ausgetragen hätten. Vielmehr – und dies zum grossen Glück aller Anwesenden – nahmen die beiden Profis den Text «Knochenlieder» von zwei unterschiedlichen Seiten in Angriff. Der Text und dessen erzählte Welten standen dabei stets in Zentrum, und gerade durch die zwei Perspektiven der Übersetzerinnen wurde deutlich, wie vielschichtig, akribisch und leidenschaftlich die Kunst des Übersetzens ist.
Eine Gewinnerin kann und soll es nach dieser sogenannten «Joute» nicht geben – lieber einen klingenden Doppelsieg: Während Camille Lüscher die Melodie der «Knochenlieder» feinfühlig transportierte, so vermittelte Marina Skalova die Rhythmik des Textes sprachstark – und für einen guten Song braucht es bekanntlich immer beides.»

28.05.2017

Die 39. Solothurner Literaturtage sind Geschichte!

Mit Auftritten des Oltner Autors Alex Capus und der Bündner Songpoetin Bibi Vaplan sind die 39. Solothurner Literaturtage (26. – 28. Mai 2017) zu Ende gegangen. Drei Tage lang wurde in 135 Veranstaltungen und in allen vier Landessprachen gelesen und zugehört, übersetzt, diskutiert, gefeiert und performt. Wir danken allen Autorinnen und Autoren, Übersetzerinnen und Übersetzern, Besucherinnen und Besuchern und allen Helferinnen und Helfern.

Weiterlesen

25.04.2017

Das detaillierte Programm der 39. Solothurner Literaturtage ist bekannt

Die 39. Solothurner Literaturtage (26.–28. Mai 2017) laden ein zur Begegnung mit neuen literarischen Arbeiten. Die viersprachige Werkschau der Schweizer Literatur bildet das Herzstück der dreitägigen Veranstaltung am Auffahrtswochenende, die sowohl Prosa, Lyrik, Übersetzung, Spoken Word wie auch Jugend- und Kinderliteratur beinhaltet. Erweitert wird das Programm durch Podiumsdiskussionen, Poesiesalons, Übersetzungsateliers, Konzerte, Kurzlesungen auf der Aussenbühne sowie durch spielerische Formate wie Powerpoint-Karaoke oder ein Duell der Übersetzerinnen.

Weiterlesen

05.04.2017

Erweiterung unseres Teams

In weniger als zwei Monaten ist es soweit und die 39. Solothurner Literaturtage gehen über die Bühne. Hinter den Kulissen wird fleissig gearbeitet und wir freuen uns sehr über die Erweiterung und Bereicherung für unser Team: Dieses Jahr neu mit dabei sind unser Stagaire Joshua Klein und Michael Fässler, Kommunikation.

Weiterlesen

04.04.2017

OpenNet Schreibwettbewerb: Die Gewinnerinnen und Gewinner 2017

Für den diesjährigen OpenNet-Schreibwettbewerb wurden 140 deutschsprachige, 20 französischsprachige, 5 italienischsprachige und 2 rätoromanische Texte eingereicht, aus denen die Jury einen französischen und zwei deutsche Beiträge ausgewählt hat. Gewonnen haben Daniela Bär, Michael Facchin und Johanna Veszeli. Herzliche Gratulation!

Weiterlesen

17.03.2017

Die Namen der eingeladenen Autorinnen und Autoren, Übersetzerinnen und Übersetzer sind bekannt

Das Auffahrtswochenende in Solothurn steht im Zeichen des gesprochenen und geschriebenen Wortes: Drei Tage lang wird in der Barockstadt gelesen und zugehört, übersetzt, diskutiert und performt. An 14 Spielorten präsentieren die Solothurner Literaturtage den Besucherinnen und Besuchern in einer reichhaltigen Auswahl an Veranstaltungen die Werkschau des aktuellen literarischen Schaffens der Schweiz. Die Namen der eingeladenen Autorinnen und Autoren finden Sie hier:

Weiterlesen

15.03.2017

Die Solothurner Literaturtage an der Kulturnacht Solothurn

An der 5. Solothurner Kulturnacht am 29. April 2017 präsentieren 33 Veranstalter an 26 Austragungsorten ein Angebot der Extraklasse – ein abwechslungsreiches Potpourri, das für jeden Geschmack etwas bereit hält und auch Gelegenheit bietet, sich auf Neues einzulassen. Die Kulturnacht wird in einigen Spielstätten bereits am Nachmittag mit dem beliebten Kinder- und Familienprogramm eröffnet. Ab 17 Uhr laden die Häuser dann zu einem im Stundentakt wechselnden Programm aus Konzerten verschiedenster Stilrichtungen, Lesungen, Kleinkunst, Theateraufführungen, Kurzfilmen, Führungen und vielem mehr ein.

Die Solothurner Literaturtage und das Museum Altes Zeughaus bieten ein gemeinsames Programm zum Thema «Miteinander sprechen» an.

Weiterlesen

23.02.2017

Der Solothurner Literaturpreis 2017 geht an Terézia Mora

Mit Terézia Mora wird eine Autorin und Übersetzerin ausgezeichnet, die von Menschen erzählt, die sich selbst abhanden kommen und in unserer Welt verloren gehen, schreibt die Jury in ihrer Begründung. Die öffentliche Preisverleihung findet am Sonntag, 28. Mai, um 10.30 Uhr im Stadttheater Solothurn im Rahmen der Solothurner Literaturtage statt, mit einem anschliessenden Apero.

Weiterlesen

04.02.2017

Einladungen / Invitations / Inviti

Die Einladungen an die Autorinnen und Autoren sind erfolgt. Die Namen werden am 15. März bekanntgegeben.
Das detaillierte Programm wird im April 2017 kommuniziert und auf unserer Homepage einsehbar sein.

27.01.2017

JuKiLi: Jugend und Kinderliteraturtage

Das Programm der Jugend- und Kinderliteraturtage ist aufgeschaltet. Das breite Angebot mit Lesungen und Workshops richtet sich an Schulklassen vom Kindergarten bis zur Oberstufe und an alle interessierten Personen.

Ab sofort können sich Lehrerinnen und Lehrer für Lesungen für Schulen anmelden.

17.01.2017

Der OpenNet-Schreibwettbewerb ist geschlossen

Es wurden insgesamt 167 Texte in allen vier Landessprachen eingereicht.
Vielen Dank für die zahlreichen Einsendungen!
Merci pour les nombreux textes envoyés!
Granzie per i numerosi testi inoltrati!

01.12.2016

OpenNet-Schreibwettbewerb 2017 ist eröffnet

Der OpenNet-Schreibwettbewerb der Solothurner Literaturtage ist eröffnet!
Teilnahmeberechtigt sind Autorinnen und Autoren mit Schweizer Wohnsitz, die noch keine eigenständige literarische Publikation vorweisen. Sie können einen Prosatext mit dem Online-Formular einreichen.

Einsendeschluss für die Texte ist der 16. Januar 2017.

Wir freuen uns auf zahlreiche Einsendungen!

//

Le concours d’écriture OpenNet des Journées littéraires de Soleure est ouvert !
Les écrivaines et écrivains résidant en Suisse et n’ayant pas encore publié d’œuvre littéraire peuvent soumettre un texte en prose au moyen du formulaire en ligne.

Date limite d’envoi des textes est le 16 janvier 2017.

Nous nous réjouissons de vos nombreuses candidatures !

//

Il concorso di scrittura OpenNet delle Giornate letterarie di Soletta è aperto!
Autrici e autori residenti in Svizzera che finora non hanno avuto modo di pubblicare le proprie opere letterarie possono inoltrare un testo in prosa tramite il formulario online.

Termine d’inoltro dei testi è il 16 gennaio 2017.

Non vediamo l’ora di ricevere numerosi testi!

//

Hier geht’s zur Ausschreibung / Les inscriptions, c’est par ici / Qui per l‘iscrizione:

Weiterlesen

26.09.2016

Die Programmkommission der 39. Solothurner Literaturtage

Die Programmkommission der 39. Solothurner Literaturtage, 26.-28. Mai 2017, hat mit der Arbeit begonnen. Die Mitglieder sind: Geneviève Bridel, Daniele Cuffaro, Nathalie Garbely, Reina Gehrig, Pablo Haller, Valeria Heintges, Stefan Humbel, Christoph Kuhn, Beat Mazenauer, Karin Schneuwly und Verena Stössinger

Weiterlesen

24.05.2016

Tondokumente der 38. Solothurner Literaturtage

Lesungen, Podiumsdiskussionen und andere Veranstaltungen der 38. Solothurner Literaturtage sind in unserer Archiv-Datenbank online nachhörbar.

Weiterlesen

06.04.2016

OpenNet-Gewinnerinnen 2016

Die Jury des OpenNet-Schreibwettbewerbs hat aus insgesamt 132 eingereichten Texten zwei Siegerinnentexte ausgewählt. Die diesjährigen Gewinnerinnen sind Sarah Frund Payot mit dem Text « La dernière minute » und Maya Olah mit dem Text «Gestern noch».
Wir gratulieren herzlich.
Die beiden Texte sind auf unserer Homepage zu lesen.

Weiterlesen

09.03.2016

Archiv-Datenbank

Die Solothurner Literaturtage dürfen mit Stolz auf eine 38-jährige Geschichte zurückblicken. Deshalb freuen wir uns, dass diese Geschichte mit der neu zugänglich gemachten Archiv-Datenbank auch wieder gegenwärtig wird. Die gesamten 37 Ausgaben der Solothurner Literaturtage wurde im vergangenen Jahr vollständig digitalisiert. So bietet sich neu die Möglichkeit, sich alle Autorinnen und Autoren wieder in Erinnerung zu rufen, die seit Anbeginn an den Solothurner Literaturtagen gelesen, diskutiert haben oder aufgetreten sind. Die Solothurner Literaturtage werden so zu einem Spiegel der neueren Literaturgeschichte der Schweiz.

Weiterlesen